Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.1999

Produkt-Telegramme

Metastor packt 50 GB auf die Festplatte

Der LSI-Logic-Geschäftsbereich Metastor Storage Solutions vertreibt ab sofort Plattenlaufwerke mit einer Kapazität von 50 GB. Nutzer können zwischen der SCSI- sowie der Fibre-Channel-Technologie wählen. Insgesamt lassen sich mit den Geräten der "Metastor"-Familie nach Angaben des Unternehmens Speicher mit einem Gesamtvolumen von bis zu 5 TB in einem 72-Zoll-Plattenturm aufbauen. Die 9-GB-Variante kostet rund 1400 Dollar, das Modell mit 18 GB Kapazität schlägt mit 2800 Dollar zu Buche, und für die 50-GB-Festplatte sind 4100 Dollar zu zahlen.

Lotus: Domino für Linux kommt noch Ende 1999

Nach langen Diskussionen steht nun endlich der Fahrplan für die Linux-Version des "Domino"-Servers von Lotus fest: Noch vor Ablauf des Jahres soll nach Firmenangaben das Domino-Release 5.0.3 speziell für die Open-Source-Gemeinde auf den Markt kommen. Ob die "Smartsuite" oder der "Notes"-Client für Linux fit gemacht werden, ließ Lotus noch offen.

Psion zapft Mainframes mit Palmtops an

Das britische Unternehmen Psion hat den Prototypen eines Sub-Notebooks vorgestellt, mit dem Außendienstler auf Anwendungen im Unternehmen zugreifen können. Die Geräte mit dem Namen "Netbook" schaffen Zugang zu Big Blues Datenbank "DB2 Everywhere" sowie zu "MQ Series Everywhere", der neuen Messaging-Anwendung speziell für Embedded Devices. Das Netbook wird größer als die bisherigen Psion-PDAs der "Serie V" ausfallen und verfügt neben dem Betriebssystem "Epoc" auch über eine Java Virtual Machine. Der Verkaufsstart ist für Oktober vorgesehen, die Preise stehen noch nicht fest.

Neue Sicherheitslösung für Windows-NT-Netze

Mit dem "Cybercop Monitor" hat Network Associates ab sofort eine neue Waffe gegen Hacker im Sortiment. Die Software überwacht NT-Umgebungen auf Angriffe und unerlaubte Veränderungen des Systems. In einem solchen Fall ist der Cybercop nach Aussage des Unternehmens in der Lage, den ursprünglichen Zustand der manipulierten Dateien automatisch wiederherzustellen. Das Programm kann rund 300 verschiedene Signaturen von Attacken erkennen. Kostenpunkt: 114 Dollar pro Netzknoten.