Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1999

Produkt Telegramme

DAS HANDY WEIST DEN WEG

Die GPS GmbH, München, bietet für knapp 700 Mark einen GPS-Empfänger im Handy-Format an. Der "Garmin Emap" wiegt 190 Gramm. Um die Detaildaten der Straßen Europas zur Navigation zu laden, benötigt der Anwender zusätzlich ein Datenkabel, eine Datenkarte mit 8 oder 16 MB Speicherkapazität sowie eine Karte des betreffenden Landes auf CD-Rom. Die ersten Straßenverzeichnisse werden ab Oktober ausgeliefert, weitere folgen im Frühjahr 2000. Sie kosten etwa 300 Mark.

KOSTENLOSES LEAST-COST-ROUTING

Besitzer von ISDN-Telefonanlagen aus dem Hause Ackermann, Agfeo, Kapsch und Detewe können sich aus dem Web eine kostenlose Software laden, die ihren Geräten den günstigsten Weg durch das TK-Netz weist. Um das Angebot nutzen zu können, muß sich der Interessent unter http://www.least-cost-routing.de anmelden. Er bekommt die entsprechende Least-Cost-Routing-Software via E-Mail zugeschickt.

BERICHTSWESEN FÜR CALL-CENTER

Lucent Technologies hat mit "Centrevu Explorer II" eine Software vorgestellt, die Betreibern von Call-Centern einen Zugriff auf die Rohdaten und deren Analyse verspricht. Es lassen sich Abfragekriterien festlegen, die die Kundenkontakte auswerten und Informationen in strukturierten Kundendatenbanken sammeln. Die Analysemöglichkeiten umfassen Tageszeit, Wochentag, Mitarbeiterteam und Geschäftsanwendung. Zudem läßt sich die Wartezeit und Dauer des Gesprächs erfragen.

X.400-SWITCH

Mit dem X.400-Mail-Switch "RMX" bietet die Retarus Network Services GmbH, Höhenkirchen, einen neuen Messaging-Dienst an. Für 395 Mark im Monat können Unternehmen das Gerät mieten und aus Mail-Systemen wie Lotus Notes und Microsoft Exchange Nachrichten über die bereits totgesagte, aber sichere X.400-Infrastruktur versenden. Zusätzlich verlangt der Dienstleister eine einmalige Installationspauschale von knapp 800 Mark sowie 26 Pfennig pro 2 KB Daten.