Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1999

Produkt-Telegramme

Gratiszugang

Der Internet- und Community-Service-Provider Friendfactory aus dem Hause Sony öffnet ab sofort einen kostenlosen Zugang ins globale Netz. Bei "Netaccess" fallen lediglich die Telefongebühren des bevorzugten Carriers für Ortsgespräche an, so das Unternehmen. Anwender müssen sich die knapp 1 MB umfassende Zugangssoftware von der Website www.friendfactory.de laden und auf dem Rechner installieren. Der Dienst ist für Privatnutzer reserviert, Firmen zahlen weiterhin Internet-Gebühren.

Online-Kompass

Mit dem "Emap" hat die Münchner Firma GPS erstmals ein satellitengesteuertes Navigationsgerät im Handy-Format auf den Markt gebracht. Es wiegt 190 Gramm und läuft nach Herstellerangaben mit zwei Mignonzellen rund 14 Stunden. Der elektronische Kompaß, der funktional mit Navigationsgeräten in Autos vergleichbar ist, bezieht seine Informationen von bis zu zwölf Satelliten gleichzeitig. Er ist ab Oktober zum Preis von rund 800 Mark erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.garmin.de.

DVD-Sprinter

Pioneer hat eigenen Angaben zufolge das schnellste DVD-ROM-Laufwerk entwickelt. Das "A04SZ" kommt im Oktober in den Handel und überträgt pro Sekunde 13,5 MB - den Inhalt von rund 3500 Schreibmaschinenseiten. Im CD-ROM-Betrieb bietet es die 40fache, bei DVDs die zehnfache Standardgeschwindigkeit. Der Preis des A04SZ in der Atapi-Version beträgt rund 300 Mark.

Internet-Paket

"Extendnet 4000 Server" heißt ein neues Produkt, mit dem sich kleine und mittlere Unternehmen schnell ins Internet bringen lassen. Das Gerät der Firma Extended Systems, Herrenberg, umfaßt einen E-Mail-, Web- und Proxy-Server sowie eine Firewall mit Web-Filterfunktionen in einem Gehäuse. Selbst Online-Neulinge, so verspricht der Hersteller, können das Gerät leicht bedienen. Ist trotzdem Hilfe vonnöten, steht eine kontextsensitive Online-Hilfe zur Verfügung. Per Web-Browser wird der Extendnet-Server konfiguriert und administriert. Das Komplettpaket ist ab sofort verfügbar und kostet rund 5500 Mark.