Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1998

Produkt-Telegramme

Entwicklungs-Tool für AS/400

AS/400-Anwender können ab sofort die Entwicklungsumgebung "Natstar" von Nat Systems einsetzen, wenn sie C-Programme für ihre Rechner erstellen wollen. Mit dem Tool sollen sich dreistufige Client-Server-Anwendungen für den IBM-Rechner entwickeln lassen. Aus gleichem Haus kommt das Web-Tool "Natweb 2.0". Damit sollen sich aus Objekten, die in der Nat-eigenen Programmiersprache NCL entwickelt wurden, Java-Module für Client- und Server-Komponenten generieren lassen.

Web-basierte Mainframe-Anwendungen

Interlink Computer Sciences Inc. bietet zwei Produkte zur Entwicklung von Anwendungen in Java und ActiveX für IBM-Mainframes. Mit "Javacicx" und Activecicx" lassen sich Internet-fähige Applikationen erstellen, mit denen über die Middleware CICS von Big Blue auf Mainframe-Daten zugegriffen werden kann. Die Großrechnerprogramme werden dabei als Object-Linking-and-Embedding-(OLE-)Objekte angesprochen.

ORBs grafisch steuern

Der Middleware-Spezialist Visigenic Software Inc. liefert den "Visibroker Manager". Das Programm ist in Java geschrieben und soll die Konfiguration, Verteilung und Verwaltung von Anwendungen, die auf Visigenics Object Request Broker (ORB) basieren, vereinfachen. Die ORB-Services wie Naming und Location sollen sich mittels einer grafischen Oberfläche steuern lassen. Der Visibroker Manager kostet 695 Dollar für NT und 995 Dollar in der Unix-Ausführung.

Java-Tool

Verfügbar ist nun die Version 2.5 von Symantecs "Visual Café Java Professional Development Edition". Das Produkt eignet sich laut Hersteller zur Erstellung professioneller Java-Anwendungen.

Case-Tool

Die Microtool GmbH, Berlin, hat ihr Modellierungs- und Entwicklungswerkzeug "Case 4.0 Version 4.3" freigegeben. Ein neuer "Screenpainter" bietet die Möglichkeit, die Oberflächen im Windows- oder auch Mainframe-Look zu gestalten. Dabei lassen sich ActiveX Controls verwenden. Für Wartung, Ferndiagnose und Funktionen neuer Releases steht ein Online-Support zur Verfügung. Zudem können mittels eines "Webpublishers" Entwicklungsergebnisse über das Internet oder Intranet an Projektbeteiligte verteilt werden.