Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.05.1998

Produkt-Telegramme

Seagate-Software für SAP R/3

Die Seagate Software Inc. hat eine Reihe von Tools für die Walldorfer Standardsoftware R/3 unter dem Namen "Quickstart for R/3" zusammengefaßt. Dabei handelt es sich im wesentlichen um eine Reihe von Treibern, die den Seagate-Produkten "Crystal Reports" und "Crystal Info" direkten Zugriff auf SAP-Anwendungsdaten gestatten.

Euro-Symbol überall verfügbar

Das britische Softwarehaus Eurotype Ltd. mit deutscher Niederlassung in Tangstedt (Telefon 041 01/54 30-0) bietet das Tool "Euroglyph" an, mit dessen Hilfe sich Anwender von PCs unter Windows 3.x, 95/98 und NT das Euro-Währungssymbol auf eine beliebige Taste legen können. Dazu fügt die Software laut Hersteller allen installierten Truetype-Schriften das Euro-Zeichen hinzu. Die Tastenzuordnung läßt sich auch nachträglich beliebig ändern. Auf Anfrage liefert Eurotype auch Postscript-Versionen oder Font-Cartridges für Drucker. Euroglyph kostet gut 170 Mark.

DMS mit XML-Unterstützung

Die Softwerker von Chrystal Software, einem Spin-off des Xerox-Konzerns mit deutscher Niederlassung in Düsseldorf (Telefon 0211/990 23 99), haben die neue Version 3.0 ihrer Dokumenten-Management-Software (DMS) "Astoria" vorgestellt. Das Programm arbeitet laut Hersteller mit kleinen Informationskomponenten statt großer monolithischer Datenblöcke und ermöglicht damit eine Senkung von Bearbeitungszeit und -kosten um bis zu 90 Prozent. Mit der Unterstützung des designierten HTML-Nachfolgers Extensible Markup Language (XML), in der sich neue Datentypen frei definieren lassen, positioniert Chrystal Astoria vor allem für die medienneutrale Produktion, also die mehrfache Auswertung von Inhalten in unterschiedlichen Medien (Papier, CD-ROM, Internet/Online).