Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1998

Produkt Telegramme

Betrugs-Detektor für Online-Händler

Im Kampf gegen den E-Commerce-Kreditkartenbetrug hat Cybersource die neue Version 3.0 seines Tools "IVS" präsentiert. Mit dem Programm, das ein Bestandteil der E-Com- merce-Produktfamilie des Anbieters ist, soll sich die Mißbrauchsquote im Online-Handel auf unter ein Prozent drücken lassen. IVS wertet unter anderem Bestellzeiträume und -frequenzen einzelner User sowie Abweichungen bei Liefer- und Orderanschrift aus und gibt innerhalb von vier Sekunden die Einwilligung zum Geschäft.

Datenbankzugriff mit Handheld-Devices

Eine neue Software zur Anbindung von kleinen Handcomputern an Unternehmensdatenbanken hat die kalifornische Avantgo Inc. auf den Markt gebracht. Der Server "Avantgo 2.0" erlaubt es, beispielsweise mit 3Coms "Palm Pilot" oder anderen Kleingeräten unter dem Betriebssystem Windows CE Informationen aus dem Intranet zu laden, ohne daß ein PC dazwischengeschaltet ist. Für 100 Anwender beträgt der Preis rund 30000 Dollar.

Starthilfe bei der Internet-Werbung

Die Karlsruher Schlund + Partner AG bietet Unternehmen, die im Internet werben wollen, das Dienstleistungspaket "alluneed" an. Das Marketing-Bündel für das World Wide Web beinhaltet einen Internet-Zugang zum Ortstarif, eine eigene Domain mit 20 E-Mail-Adressen und Webspace auf deutschen Servern. Sämtliche Leistungen sind für rund 100 Mark im Monat erhältlich, der Internet-Zugang kostet 1,75 Mark pro Stunde.

SNI stellt neues datenpflege-Tool vor

Siemens-Nixdorf hat eine neue Software für den Zugriff und die Verwaltung von Kommunikationsverzeichnissen auf den Markt gebracht. Mit Hilfe des Werkzeugs "Dir X Web" können Anwender und Administratoren mit Web-Browsern auf Daten in LDAP-fähigen Verzeichnissen oder X.500-Directories mit LDAP-Zugang zugreifen. Abhängig von Zugriffsrechten können Mitarbeiter somit beispielsweise Adressen oder Telefonnummern selbst aktualisieren und dadurch die Kosten zur Pflege der Kommunikationsverzeichnisse reduzieren. Die Anwendung läuft mit gebräuchlichen Web-Servern.