Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1999

Produkt-Telegramme

Innovator 6.2 unterstützt Linux

MID präsentiert das Basic-Programming-Extension-(BPE-) und Case-Werkzeug "Innovator" in der Version 6.2, das jetzt Linux und Visual Basic unterstützt. Darüber hinaus wurde die Integration von komplementären Versions- und Konfigurations-Management-Tools wie "Clearcase" und "PVCS" verbessert. Zu den wichtigsten Eigenschaften der Software zählen Teamfähigkeit, vielfältige Plattformunterstützung und ein Online-Repository. Laut Hersteller ist das Programm dazu in der Lage, den nahtlosen Übergang von der Geschäftsprozeßmodellierung bis hin zur Implementierung zu realisieren.

Bibliotheken auf Linux portiert

Mit den C++-Bibliotheken "Tools.h++", "DB Tools.++", "Money.h++" und "Standard-C++-Library" liefert Rogue Wave Software demnächst seine ersten Produkte für das Betriebssystem Linux aus. Während es sich bei Tools.h++ und Standard-C++ um Bibliotheken mit C++-Basisklassen handelt, dient das objektorientierte Interface DB Tools.h++ dem Zugriff auf Datenbanken wie IBMs DB 2, Microsofts SQL Server sowie die Produkte von Oracle und Informix. Money.h++ schließlich ist eine Library für C++ und Java mit plattformunabhängigen, objektorientierten Routinen für die Umrechnung von Währungen einschließlich des Euro. Alle portierten Produkte setzen laut Hersteller den neuen Linux-Kernel Version 2.2 voraus. Weitere Software wie zum Beispiel die Middleware-Lösung "Nouveau" sollen bis Ende des Jahres folgen.

GUI-Bibliotheken für Matlab-Programme

Der Distributor Scientific Computers, Aachen, stellt die "Matlab C/C++-Graphis Library" der amerikanischen Firma Mathworks aus Natick in Massachusetts vor. Das Produkt dient der Entwicklung von grafischen Oberflächen für Stand-alone-Anwendungen, die mit dem Matlab-Compiler sowie den Bibliotheken für mathematische Berechnungen aus demselben Haus erstellt werden. Mit Hilfe der Bibliothek lassen sich beispielsweise Matlab-2D- und 3D-Zeichnungen wie Linien-, Balken- und Flächendiagramme generieren. Darüber hinaus erlaubt das System die Verwendung von Matlab-GUI-Steuerungen wie Dialogboxen, Frames und Editierfelder, die Darstellung von Matlab-Bildern sowie die Beleuchtung und Schattierung in 3D-Oberflächen.