Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1999

Produkt-Telegramme

Wechselkurse in R/3 pflegen

Mit "Currency Solution" bietet das Münchner Unternehmen S2S (www.s2s.de) ein Tool zur Pflege von Wechselkursen in SAP R/3 an. Die Software liefert in einem täglichen Update die am Börsenplatz Frankfurt festgelegten amtlichen Kurse und unterstützt mehr als 140 Währungen mit Geld-, Brief- und Mittelkurs. Derzeit sind Euro-fähige Programme in Deutsch und Englisch für die R/3-Releases 3.x und 4.x erhältlich. Die Version für R/2 ist laut Hersteller in Vorbereitung.

Datamerchant 3.0 unterstützt XML

Der Anbieter von Business-Intelligence- und Data-Warehouse-Lösungen, Cognos, Frankfurt am Main, präsentiert die Version 3.0 von "Datamerchant". Dabei handelt es sich um eine Software, die es Unternehmen erlaubt, ihre Datenbestände über das Internet zu verwalten, zu verteilen und an Dritte zu vermarkten. Das neue Release bietet laut Hersteller erstmals die Möglichkeit, mit XML markierte Daten zu empfangen. Damit lassen sich Informationen sowohl aus relationalen als auch aus unstrukturierten Datenquellen integrieren.

Warenwirtschaft unter Linux und Oracle 8i

XR Systems, München, stellt die Version 3.0 seines Warenwirtschaftspakets "Dbtron/A" vor. Die Software unterstützt jetzt neben NT- und einigen Unix-Systemen auch die Server-Plattform Linux (x86) sowie die Datenbank Oracle 8i (Release 8.1.5). Bei der Anwendung von Dbtron/A kann der Benutzer laut Hersteller auf Sortimente mit über 100000 Artikeln zugreifen. Einstiegskonfigurationen für bis zu acht User sind ab sofort erhältlich und kosten etwa 44000 Mark.

HR Vision Software für das Personalwesen

Das Heidelberger Unternehmen SAS Institute führt das Tool für das Personal-Management "HR Vision Software" auf dem deutschen Markt ein. Mit Hilfe von Ad-hoc-Reporting, Analysen und Auswertungen soll das Data-Warehouse-gestützte Werkzeug Personalverantwortliche organisatorisch unterstützen. Über eine einzige offene Schnittstelle extrahiert die Software Daten aus Systemen verschiedener Hersteller wie Oracle, Sybase oder Informix. Dabei können die Informationen wahlweise in den Datenbankformaten DB2, VSAM oder als Flat-Files vorliegen.