Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1998

Produkt Telegramme

Workflow Routing mit Tool von Aspect

Das Workflow-Routing-Tool "Lynx" von Aspect Telecommunications stellt drei verschiedene Call-Center-Funktionen zur Verfügung: Es leitet eingehende Anrufe, Faxe, E-Mails und Anfragen über Internet beziehungsweise Video an freie Call-Center-Agenten oder Sprachdialogsysteme weiter. Außerdem können sämtliche Applikationen gleichzeitig auf dieselben Datenbestände zugreifen, um sofort die entsprechenden Informationen zur Bearbeitung der Anfrage zur Verfügung zu stellen. Last, but not least lassen sich mit dem Tool einzelne Transaktionen durch multiple Systeme verfolgen.

Softwarelösung für Call-Center-Management

Die Düsseldorfer Quartess Integrated Solutions GmbH präsentierte auf der Voice '98 mit "Callcenter Q" eine neue Call-Center-Software für die Erfassung und Verwaltung aller per Telefon, Fax, E-Mail oder Internet erfolgten Kundenkontakte. Sie kann für spezielle Anforderungen unterschiedlicher Marketing-Maßnahmen angepaßt werden. Das Produkt ist für Unternehmen mit großen Inbound-Call-Centern (Annahme von Aufträgen oder Anfragen) oder Blended-Call-Centern (ein- und ausgehende Kontakte) gedacht. Als wichtige Merkmale nennt der Hersteller die enge Verknüpfung zu "Microsoft Office" und "Outlook" sowie die Einbindung aller im Unternehmen bestehenden Datenbanken.

Kommunikation über verschiedene Medien

Auf der Voice '98 stellte die MSG AG & Co. KG ihren Kommunikationsdienst www.smartmessage.de vor. Smartmessage eignet sich laut MSG für Menschen, die viel unterwegs sind. Faxe, E-Mails, Nachrichten per Short Message Service (SMS) und Briefe lassen sich mit dem Dienst für knapp zehn Mark im Monat empfangen oder verschicken. Die Nutzer bekommen eine persönliche kombinierte Telefon- und Faxnummer mit Voice-Mailbox und E-Mail-Adresse. Die Eingänge lassen sich nicht nur per E-Mail, sondern auch via Telefon oder World Wide Web mit einem Standard-Browser abfragen. Sollte der Benutzer gerade mal nicht ins Internet kommen, liest das System ihm sogar E-Mails vor. Smartmessage bietet außerdem automatische Benachrichtigung via SMS auf Funktelefone und verschont Kunden mit lästigen Werbesendungen.