Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.07.1998

Produkt Telegramme

Terminalemulation für 32-Bit-Windows

Die HOB Electronic GmbH & Co KG, Zirndorf, hat ihre X-Terminal-Emulation auf die 32-Bit-Windows-Umgebungen portiert. Die Version 4.5 unterstützt nun neben der alten Windows-Version und OS/2 auch die NT-, 95- und 98-Varianten.

Host-Zugriff unter Windows 95 und 98

Persoft Deutschland, Germering bei München, präsentiert mit "Smarterm 3270/5250" eine Zugriffsmöglichkeit von Windows-NT- und -95-Clients auf IBM-Großrechner und AS/400-Hosts. Die Software ist kompatibel mit "MS Office", unterstützt TCP/IP und Microsofts "SNA Server" sowie Novells "SAA". Smarterm kostet pro Lizenz rund 175 Mark und bietet aufgrund der Integration in die "Smarterm-8.0"-Produktfamilie Funktionen wie "Hotspots" (Buttons für schnelle Host-Zugriffe), automatische Installation, "Lightpen Field" (vordefinierte Felder, die sich per Mausklick aktivieren lassen) sowie "Dialog View" (umschalten zum Grünbildschirm).

Grossrechner mit NT und Unix verbinden

Interlink Computer Sciences hat das Release 5.2 der Mainframe-Internet-Integrationssoftware "TCP Access" fertiggestellt. Die Software läßt MVS-Rechner mit Unix- und Windows-Clients und -Servern kommunizieren. Verbessert wurde laut Hersteller das Echtzeit-Management. Zudem enthält das jüngste Release Multithreaded Pipes für höheren Durchsatz und ist mit dem Routing-Protokoll Open Shortest Path First (OSPF) kompatibel.

Service-Levels überwachen

Die Infovista Corp. hat eine Software herausgebracht, die Service-Levels in Echtzeit überwacht und analysiert. "Vista View" soll Plug-and-play-fähig sein. Die Kernkomponente ist "Vista View Network Pack". Sie dokumentiert laufend angebotene Dienste im Netzwerk, zu denen sowohl WAN- und LAN-Verbindungen wie auch die Router zählen. An dieses Tool lassen sich Zusatzprodukte anhängen. Das erste fertiggestellte Werkzeug bietet Monotoring-Funktionen für Frame-Relay-Installationen.