Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1998

Produkt-Telegramme

Call-Center als Dienstleistung

Firmen, die sich eine eigene Rund-um-die-Uhr-Anrufzentrale nicht leisten können oder wollen, haben die Möglichkeit, auf die Dienste der Callways Call-Center Pritzier GmbH & Co. KG auszuweichen. Das Unternehmen bietet mit "Callways" einen auf den jeweiligen Kunden zugeschnittenen Call-Center-Service, der beispielsweise Bestellungen entgegennimmt, Produktinformationen gibt oder Terminabsprachen trifft. Die Preise für die Dienstleistung beginnen bei rund 620 Mark pro Monat.

Elektronischer Übersetzer

Hexaglot hat ein Übersetzungs-Tool entwickelt, mit dem man Wörter aus gedruckten Texten zuerst einscannen und sich dann die Übersetzung in einer von drei Sprachen anzeigen lassen kann. "Quicktionary-Multi" ist nicht viel größer als ein Textmarker und beherrscht jeweils etwa 30 000 Wörter Deutsch, Französisch und Englisch. Das Gerät kostet rund 400 Mark.

Rechner mit Flachmonitor

Einen Komplett-PC mit 300-Megahertz-Pentium-II-Prozessor und integriertem 15-Zoll-Flachbildschirm hat der Hersteller Fujitsu angekündigt. Standardmäßig ist der "Intecra P2" mit 64 MB Arbeitsspeicher und IBMs Spracherkennungssoftware "Viavoice Gold" und entsprechender Hardware (Kopfhörer mit Mikrofon) ausgestattet. Der Bildschirm des platzsparenden Gerätes läßt sich sogar um 90 Grad drehen. Die Rechner sollen ab Ende August erhältlich sein und rund 5000 Mark kosten.

IBM integriert Kampagnenmanager

Big Blue hat eine Kooperation mit dem amerikanischen Softwarehaus Exchange Applications vereinbart, die es ihm erlaubt, dessen Lösung "Valex" in die eigenen "Decisionedge"-Lösungen einzubinden. Dadurch soll es möglich werden, mit Decisionedge erstellte Kundenprofile bei der Abwicklung von Marketing-Kampagnen zu nutzen. Die Komplettlösung kostet je nach Größe der einzubindenden Kundendatenbank inklusive Implementierung und Training zwischen einer und sieben Millionen Dollar.