Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Produkt-Telegramme

04.09.1998

Faxgeräte für Normalpapier

Die Brother International GmbH mit Sitz in Bad Vilbel stellt mit "Fax-900" eine neue Produktserie vor. Die Thermotransfer-Normalpapier-Faxgeräte verfügen über eine Fax-Fernweitergabe, mit der sich laut Hersteller Faxe vom Handy oder vom Telefon aus umleiten lassen. Das "Fax-910" ist mit 512 KB Empfangsspeicher, aktivem wie passivem Fernabruf sowie drei Timern für zeitversetztes Senden ausgestattet. Es kostet rund 550 Mark. Rund 600 Mark zahlt der Kunde für das "Fax-920", das zusätzlich über ein integriertes Telefon verfügt. Das "Fax-930" schließlich überträgt 14400 Bit/s und hat einen digitalen Sprach- und Textspeicher, mit dem sich bis zu 15 Minuten Gespräch speichern lassen. Es ist für rund 700 Mark erhältlich.

Fritz-Card mit USB-Schnittstelle

Die AVM Computersysteme Vertriebs GmbH bietet nun ihren ISDN-Controller "Fritz-Card" auch mit einer USB-Schnittstelle (USB = Universal Serial Bus) an. Das Gerät wurde für den Einsatz unter Windows 98 entwickelt und läßt sich für sämtliche ISDN-Telekommunikationsdienste einsetzen. Zur Internet-Anbindung unterstützt es das Point-to-Point-Protokoll (PPP) sowie das Multi-Link-PPP. Die USB-Version der Fritz-Card kann auch an passiven USB-Hubs betrieben werden. Sie arbeitet ohne externes Netzteil und kostet rund 300 Mark. AVM meldete gleichzeitig, daß die PCI-Version der Fritz-Card billiger wird und jetzt für rund 200 Mark erhältlich ist.

Dualmode-Modem vorgestellt

Der amerikanische Hersteller Zoom Telephonics Inc. mit deutschem Sitz in München gibt die Auslieferung seiner "Dualmode-V.90"-Faxmodems bekannt. Die Geräte besitzen eine Dualmode-Funktion, die automatisch die passende Verbindung aufbaut, um einen Zugriff zu den V.90- oder den K56flex-Sites zu erhalten.