Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1998

Produkt-Telegramme

Aus Notes und Outlook heraus telefonieren

Die 32-Bit-Version der Computer-Telephony-Integration- (CTI-)Anwendung "Phonetic" der RWL Computer-Systeme GmbH, München, läßt sich auch in Lotus Notes und Microsofts "Outlook" integrieren. Damit entfällt für den Benutzer der permanente Wechsel zwischen zwei Applikationen. Er kann nun aus seiner gewohnten Arbeitsumgebung heraus telefonieren.

Flachbildschirm von Silicon Graphics

Silicon Graphics (SGI) aus Grasbrunn bei München kündigt mit dem Flatpanel-Display "Silicon Graphics 1600 SW" einen Flachbildschirm mit besonders hoher Auflösung auf Flüssigkristallbasis an. Der Monitor stellt 1600 x 1024 Pixel im Superwide-Format dar. In Partnerschaft mit Number Nine Visual Technology bringt SGI "Flatpanel Solution Packs" für den PC- und Mac-Anwender auf den Markt. Die Lösungen enthalten neben dem Bildschirm ein von Number Nine entwickeltes 32-MB-Grafik-Board, das die Verbindung zu den PC- und Apple-Systemen herstellt. Das Paket für PCs wird Ende 1998 für knapp 5000 Mark verfügbar sein.

Data General unterstützt Unix und Windows NT

Eine Erleichterung bietet Data General Kunden, die sowohl die Unix-Version DG-UX des Unternehmens als auch Windows NT auf einem Server einsetzen wollen. Der High-end-Unternehmens-Server "Aviion AV 25000" unterstützt verschiedene Partitionen für NT und DG-UX. Beides läßt sich zentral von einem PC aus verwalten. Die Auslieferung soll 1999 beginnen.

Novell ergänzt den Border manager

Novell hat das Internet-Security-Management-Produkt "Border Manager" um weitere Eigenschaften ergänzt: Noch im Betatest befinden sich die "Border Manager Firewall Services 3", die vertrauliche Geschäftsdaten schützen und den Zugang zum Internet regeln sollen. Die "Border Manager Virtual Private Network Services" sichern Verbindungen zwischen entfernten Standorten, mobilen Benutzern, Kunden und Lieferanten, die über das Internet auf Daten zugreifen. Beide Produkte sollen noch in diesem Jahr erscheinen.