Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1998

Produkt-Telegramme

Pornao-Blocker

Für Firmen, die virtuelle Rotlichtbezirke vor ihren Mitar- beitern verschließen wollen, bietet die Computer Software Manufaktur GmbH, Wien, eine neue Lösung. Der "CSM Site Blocker" ist ein Internet-Security-Tool für den Back-Office-Bereich, das Internet-Seiten mit pornografischem Inhalt sperrt. Das Produkt ist mit CSM- und Microsoft-Proxy-Server verwendbar und basiert auf einer Liste indizierter Seiten, die vom Anbieter ständig ergänzt und beim Kunden via Internet automatisch aktualisiert werden. Die Software ist über das Internet erhältlich: www.csm.co.at.

Softwarekauf im Web

Über die asknet GmbH, Karlsruhe, kann Software über das Internet ausgewählt, bestellt und bezahlt werden (www.softwarehouse.de). Die Elektronische Software-Distribution (ESD) nutzt den Secure Electronic Transactions Standard (SET). Eine entsprechende elektronische Geldbörse kann laut Anbieter bei Volks- und Raiffeisenbanken im Verbund der SGZ-Bank beantragt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, per Euro- oder Visa-Card über den Standard Secure Socket Layer zu bezahlen.

Server zum Vertrieb von Waren im Web

Für den Aufbau automatisierter Handelsnetze im Internet kündigt Vignette Europe, Borehamwood, den "Vignette Syndication Server" (VSS) an. Damit können Firmen laut Anbieter ihre elektronischen Waren und Dienstleistungen nicht nur über ihre eigene Web-Seite verkaufen, sondern auch über Zwischenhändler. VSS ist ab dem ersten Quartal 1999 für die Betriebssysteme Solaris und Windows NT erhältlich und unterstützt alle großen Datenbanken und Web-Server.

Schutz vor fragwürdigen Web-Pages

Mit dem "Smart-Filter 2.0" können sich laut Secure Computing GmbH, München, Unternehmen vor ungewollten Web-Inhalten schützen. Das Tool enthält eine Ausschlußliste mit etwa 400000 Web-Seiten sowie File-Transfer-Protocol-(FTP-) und Gopher-Adressen und wird wöchentlich von der Siemens AG Erlangen, die das Produkt in Deutschland vertreibt, aktualisiert. Das Filter-Tool läuft auf den meisten Microsoft-, Netscape-, Netcache- und Squid-Proxy-Server-Plattformen und kann mit einer Firewall kombiniert werden. Info: www.securecomputing.de