Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.12.1998

Produkt-Telegramme

Kaufmann für Kleinbetriebe

Die Topos GmbH, Kaarst, hat eine Lösung für die Buchhaltung im Sortiment. "Pro Kaufmann 99" richtet sich an Selbständige, Freiberufler sowie Kleinbetriebe und bietet eine Multimedia-Einführung in die Materie. Laut Anbieter ist die Windows-Software fit für den Euro und das Jahr 2000. Die CD-ROM kostet rund 30 Mark.

Absturz-Sicherung von Symantec

Systemabstürze will Symantec mit dem Tool "Norton Crashguard" in den Griff bekommen, das ab sofort in der Version 4.0 erhältlich ist. Neu sind die Module "Crash Assistant" und "Crash Advisor", die dem Anwender nach einem Unfall helfen sollen, einen Pfad durch den Datendschungel zu schlagen. Das Feature "Vitalsafe" erlaubt nach Herstellerangaben das Sichern von nichtgespeicherten Informationen nach einem Absturz. Dabei werden alle gängigen Dateiformate von dem rund 50 Mark teuren Tool unterstützt.

Digitale Piloten suchen den Weg

Die Routenplaner "Streetpilot Classic 99" und "Streetpilot Mega 99" wurden von der Würzburger CIS GmbH um neue Funktionen erweitert. Sie verfügen über knapp 2500 digitale Stadtpläne, Straßenverzeichnisse von 62 Ballungsräumen und 84000 weitere Ortspunkte, die sich ansteuern lassen. Neben den deutschsprachigen Ländern Europas können ab sofort auch die Benelux-Staaten am Computer bereist werden. Darüber hinaus ist es jetzt möglich, erfaßte Adressen in die Karten zu integrieren. Das Classic-Tool kostet etwa 50 Mark, für die Mega-Version mit Europa-Karte werden 80 Mark fällig.

Corels Malkasten für den Mac

Corel hat die deutschsprachige Version 8 des Bildverarbeitungsprodukts "Corel Draw" für den Power-Mac vorgestellt. Menüs, Symbolleisten und Tasten lassen sich jetzt individuell vom Anwender einstellen. Sämtliche Effekte, so der Anbieter, können per Bildschirm-Vorschau betrachtet werden, ohne daß die Grundeigenschaften der Objekte davon betroffen werden. Das Power-Mac-Tool erlaubt den Datenaustausch mit der Wintel-Version von Corel Draw und ist ferner abwärtskompatibel zu den Releases 6 und 7. Die Vollversion kostet rund 1000 Mark, ein Update schlägt mit 500 Mark zu Buche.