Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.06.1997

Produkt-Telegramme

Intranet-Paket für Einsteiger

Kleinere Arbeitsgruppen sollen mit dem "Microsoft Office 60 Minute Intranet Kit" die Möglichkeit erhalten, auf einfache Weise ein eigenes kleines Intranet aufzubauen. Das Paket enthält unter anderem vorgefertigte HTML-Musterseiten und Anweisungen zum Aufbau eines Intranet-Servers. Mitglieder einer Arbeitsgruppe können mit Hilfe der Web-Server-Funktionen von Microsofts HTML-Authoring-Tool Frontpage Office-97-Dokumente über den eigenen PC oder mittels eines Stand-alone-Intranet-Servers im Netz zur Verfügung stellen. Das Intranet-Paket ist kostenlos abrufbar unter www. microsoft.com/office/intranet.

Tintendruck in Fotoqualität

Epson Deutschland kündigt mit dem "Stylus Photo" einen Tintenstrahldrucker an, der Bilder in einer Auflösung von 720 x 720 Pixel drucken können soll. Im Gegensatz zu bisher erhältlichen Stylus-Modellen arbeitet das Gerät mit sechs Farben in einer Kartusche. Eine weitere Kartusche enthält schwarze Tinte. Zur Basisausstattung gehören Treiber für Windows 3.1x, Windows 95, NT und Apple Macintosh ab System 7.x. Mitgeliefert werden ferner die Bildbearbeitungs-Software "Livepix", das herstellereigene Fehlerbehebungsprogramm "Answers" und die Farbkopier-Software "Color Copy". Der Drucker soll im Juni zum Preis von rund 1000 Mark auf den Markt kommen.

Online-Banking via Internet

Intuit bietet seinen Online-Banking-Service "Bank Now" ab sofort auch über das Internet an. Bisher war das Angebot auf Nutzer von America Online begrenzt. Zu Beginn des Projekts nehmen sieben US-Finanzinstitute mit insgesamt rund elf Millionen Kunden teil. Anwender benötigen für die Teilnahme ein kostenlos erhältliches Plug-in für Netscapes "Navigator" ab der Version 2.02 oder Microsofts "Internet Explorer" ab Release 3.01, so Intuit. Bankkunden könnten dann online etwa Kontostände abrufen und Überweisungen tätigen. Die Banken berechnen dafür eine monatliche Nutzungsgebühr.