Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


22.08.1997

Produkt-Telegramme

Neue Version der Wired-Suchhilfe

Der "Newbot", ein Internet-Suchprogramm des amerikanischen Kultmagazins "Wired", ist unter www.wired.com/ newbot/ in einer neuen Version 1.1 erhältlich. Das kostenlose Programm durchsucht im Hintergrund und auf Wunsch automatisiert eine laufend aktualisierte Datenbank nach Neuigkeiten zu bestimmten Themen. Es läßt sich damit etwa einsetzen, um das Internet laufend nach News zum eigenen Unternehmen zu durchforsten.

Host-on-demand bald in Java-Ausführung

Die IBM hat eine in Java geschriebene Betaversion ihrer Host-Zugangs-Software "Enetwork Host-on-demand" veröffentlicht. Damit lassen sich über einen Java-fähigen Web-Browser auf einem Mainframe befindliche Daten von unterwegs oder zu Hause aus genauso einsehen wie aus dem firmeninternen Netzwerk. Das Produkt bietet eine Vielzahl an Telnet-Emulationen (darunter auch TN250 für AS/400) sowie Web-basierte Server-Konfiguration und -Verwaltung.

Oracle Web Application Server unter NT

Die Oracle Corp. hat ihren "Web Application Server 3.0" auf Windows NT portiert. Bislang war das Produkt für verschiedene Unix-Varianten (Solaris, Digital Unix, HP-UX sowie AIX) erhältlich gewesen. Die Software ist zur Anbindung von Datenbanken ans Internet gedacht. Entwickler können mittels "Cartridges" genannter Softwarekomponenten Transaktionen generieren, die mit Internet-Inter-ORB-(IIOP-)kompatiblen Web-Servern, Network Computern (NCs) oder SQL-Datenbank-Servern funktionieren.

Microsofts ZAK jetzt auch für Windows 95

Die Microsoft Corp. hat mit etwa einem Monat Verspätung ihr "Zero Administration Kit" (ZAK) auch für Windows 95 veröffentlicht. Es kann unter www.microsoft.com/windows/ zak/zakw95reqs.htm aus dem Internet geladen werden. Den Download können sich allerdings alle Anwender sparen, die nicht NT 4.0 im Back-end einsetzen, ohne das ZAK für Windows 95 nicht funktioniert. Das Toolkit ermöglicht die automatisierte Einrichtung von Desktop-Clients und kann beispielsweise auch Endanwender daran hindern, eigenmächtig Programme zu installieren oder auf bestimmte Anwendungen und Daten auf einem Server zuzugreifen.