Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


05.09.1997

Produkt-Telegramme

Mini-Browser für Mobiltelefone

Die US-Firma Unwired Planet Inc. hat Pläne angekündigt, wonach der für Personal Digital Assistants (PDAs) entwickelte Web-Browser "UP.Browser" auch den Herstellern von Mobiltelefonen kostenlos zur Verfügung stehen soll. Der Mini-Browser basiert auf der Handheld Device Markup Language (HDML) und berücksichtigt die beschränkten Display- und Navigationsmöglichkeiten von PDAs beziehungsweise Mobiltelefonen.

PC-Karte für digitales Radio

Die Erfurter Firma Technotrend GmbH hat auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin die PC-Einsteckkarte "DAB-Star PnP" vorgestellt. Das Board dient dem Empfang von Digital-Audio-Broadcasting (DAB), auch als "Digital Radio" bezeichnet. Über das Board kann digital übertragene Musik gehört, gespeichert, bearbeitet und erneut wiedergegeben werden. Programmbegleitende Informationen der Rundfunkanstalten etwa zu einem Titel oder dessen Interpreten lassen sich ebenfalls auswerten. Zudem entschlüsselt die Karte die per DAB angebotenen Datendienste.

Ontrack-Disk-Manager nun auch für Windows

Der US-Hersteller Ontrack Inc. liefert sein DOS-Produkt "Disk Manager" nun auch in einer Windows-Version aus. Das Utility zur Installation von IDE-Platten unterstützt das Dateisystem Fat 32 von Windows 95. Außerdem lassen sich Partitionen, die größer als 2 GB sind, einstellen. Das knapp 100 Dollar teure Produkt ist mit weiteren Werkzeugen ausgestattet, darunter eine Lösung, um die Daten von der alten auf die neue Festplatte zu kopieren.

IBM Erweitert Visual Age

Mit dem Release "Enterprise Edition" baut IBM die Funktionalität der Entwicklungsumgebung "Visual Age for Java" aus. Die jüngste Variante soll Programmierern helfen, Server-seitige Business-Applikationen zu erstellen. Das Upgrade enthält unter anderem das Rapid-Application-Development-(RAD-) Tool "Enterprise Access Builder". Den Angaben zufolge lassen sich damit automatisch Web-Server-Anwendungen bauen, die über den CICS-Transaktionsmonitor auf Datenbanken zugreifen. Die Informationen könnten anschließend über das Internet versendet werden.