Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1997

Produkt-Telegramme

FERTIGUNGSSIMULATION

Das bislang nur unter OS/2 laufende Simulationssystem "Factor/AIM" der Dortmunder Experteam GmbH ist mit Version 7.0 auch für 32-Bit-Windows verfügbar und wird mit einer integrierten Access-Datenbank ausgeliefert. Das Produkt eignet sich zur Fabrik-, Ausstattungs- und Materialflußplanung. Es soll die Fertigungsstrategien von Industriebetrieben im Bereich Termin-, Kapazitäts- und Logistik-Management unterstützen.

BÄURER ERWEITERT PPS

Die Bäurer GmbH, Hüfingen, ergänzt ihr PPS-System "Kifos" um Tools zur Beschreibung von Geschäftsprozessen und zur Workflow-Steuerung. Die dazu eingeführte Komponente "Navigator" basiert auf dem Modellierungswerkzeug "Nautilus" der Bielefelder ISA GmbH. Bäurers Ziel ist es, die Anwendung noch in diesem Jahr zu einem ganzheitlichen Workflow für die Steuerung sämtlicher Abläufe in Kifos weiterzuentwickeln.

I2 MIT TRANSPORT- MANAGEMENT

Die US-Firma i2, München, hat in ihre Supply-Chain-Lösung "Rhythm" Logistikfunktionen für das Transport-Management integriert. Die Software kommt von dem Spezialisten Intertrans Logistics Solutions und soll die Planung von Transportaktivitäten innerhalb einer Versorgungskette verbessern. Die Techniken beider Hersteller unterstützten die sogenannte engpaßorientierte Planung.

WEB FÜR UNIGRAPHICS

Die CAD/CAM-Division der EDS AG aus Schlieren in der Schweiz hat ihr Konstruktionspaket "Unigraphics" ausgebaut. Der "Web-Server" ermöglicht den Browser-Zugriff auf die Software, wobei ein Toolkit zur Erstellung individueller Anwendungen integriert ist. Mit Hilfe von "Web-Render" lassen sich Bilder in gängige Web-Formate bringen, und "Web-Express" erlaubt den Aufbau von Web-Seiten aus Unigraphics-Daten.

ORACLE PARALLEL SERVER AUCH UNTER WINDOWS NT

Die Parallel-Server-Technologie der Firma Oracle steht nach Angaben des Unternehmens nun auch für Mehrknoten-Cluster unter Windows NT zur Verfügung. Datenbankprodukte für Windows NT sind nun nicht mehr nur auf einen einzigen Server beschränkt. Im Rahmen des sogenannten Clustering sollen mehrere Hardeware-Server als ein System arbeiten.