Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1997

Produkt-Telegramme

Installation von Java-Applikationen

Mit "Beanbag" hat die IBM ein Tool für die automatische Distribution und Installation von Java-Applikationen vorgestellt. Das Programm bietet Entwicklern die Möglichkeit, Installationspakete für jede Java-1.1-fähige Plattform ohne spezifisches Setup zu erstellen. Beanbag verarbeitet Files in ZIP- sowie JAR-Archiven und kann Verzeichnisse, Icons und Shortcuts anlegen.

Storagetek bringt DLT-Bibliothek

"Timberwolf 9730" aus der "Nearline"-Produktlinie von Storage Technology Network Systems ist für Workgroups und kleinere Abteilungen in Unix-, NT- und Netware-Umgebungen konzipiert. Bis zu vier Laufwerke mit einer Gesamtspeicherkapazität von 2,1 Terabyte komprimierten Daten können installiert, die Kassettenstellplätze von 18 bis 30 Stück erweitert werden.

Neue Applikationen von Oracle

Oracle hat drei neue Applikationspakete für industrielle Anwendungsgebiete vorgestellt. Neben einem Human-Resources-Programm für den Einsatz in Bundesbehörden präsentiert der Datenbankspezialist eine Anwendung für Unternehmen der Luft- und Raumfahrt sowie der Verteidigungsindustrie. Ferner offerierte Oracle auf dem User-Group-Meeting in Orlando eine Softwaresuite für die Automobilindustrie.

Baywatch im Büro

Mit der neuen Software "Surfcontrol" verspricht der Hersteller JSB eine wirksame Kontrolle der Internet-Besuche von Mitarbeitern. Ohne Auswirkungen auf die Performance, so der Hersteller, überwacht das Programm den Netzverkehr, sobald die Verbindung zum Internet hergestellt wird. Die Software-Überwachung von 20 Arbeitsplätzen kostet 99, eine unbegrenzte Anzahl 999 Dollar.

HP liefert 64-Bit-Unix

Hewlett-Packard hat die Entwicklung der 64-Bit-Variante des Unix-Derivats HP-UX abgeschlossen. "HP-UX 11" soll unter anderem sehr große Arbeitsspeicher verwalten können. Zudem unterstützt das Betriebssystem bis zu 4 TB Massenspeicher. Zu den Ergänzungen gegenüber der Vorgängerversion zählen beispielsweise auch ein neues Administrations-Tool, ein System zur Softwareverteilung und eine Reihe von Internet-Funktionen.