Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


14.11.1997

Produkt-Telegramme

UPDATE FÜR DEN COMMUNICATOR

Mit dem Erscheinen dieser Ausgabe sollte die neueste Version 4.04 von Netscapes Internet-Client "Communicator" verfügbar sein. Wichtigste Neuigkeiten sind die von AOL übernommene Instant-Messaging-Komponente "Buddy-Liste" sowie eine neue Sicherheitstechnik ("Fortezza II"), die dem strengen Kryptografie-Standard der US-Regierung entspricht.

1 GB FÜR 199 DOLLAR

Syquest hat mit dem "Spar Q" ein Wechselspeicherlaufwerk mit einer Kapazität von 1 GB für 199 Dollar vorgestellt. Das Produkt soll im Small Office/Home Office- und im Privatkunden-Segment Abnehmer finden. Den Herstellerangaben zufolge erreicht das Drive mit einer Zugriffszeit von zwölf Millisekunden und einer Transferrate von 16,6 MB/s die Leistungswerte herkömmlicher Festplatten. Das Gerät wiegt weniger als 700 Gramm und läßt sich in der externen Version an die parallele Schnittstelle von PCs anschließen. Die interne EIDE-Variante paßt in einen 3,5-Zoll-Schacht.

ZIP-DRIVE ALS BOOT-LAUFWERK

Micron Electronics Inc. ist eigenen Angaben zufolge der erste PC-Hersteller der Welt, der Zip-Laufwerke des Herstellers Iomega als "A:"-Laufwerk in seine Rechner integriert. Die wiederbeschreibbaren Zip-Disketten verfügen über ein Fassungsvermögen von 100 MB und sind bis zu 20mal schneller als herkömmliche Floppy-Laufwerke. Die ersten der so verbesserten Rechnermodelle werden die Geräte der Reihe "Micron Millenia" sein, die der Hersteller ab Anfang 1998 ausliefern will.

VIDEO-WEB-SERVER IN DER KAMERA

Die Berliner Firma GNT Gumprecht Nachrichtentechnik bietet mit dem "Smart-CAM-Video-Webserver" einen der kleinsten Intranet/Internet-Server an. Das Gerät ist in eine Videokamera integriert und soll es ermöglichen, Live-Video-Bilder im lokalen Netz sowie im Intra- oder Internet zu verteilen. Außer einem Standard-Browser werde keine zusätzliche Software benötigt, so das Unternehmen.