Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.11.1997

Produkt-Telegramme

Canon

Höchste Qualität auch beim Druck auf Normalpapier verspricht die Canon Deutschland GmbH, Krefeld, mit dem "Powerprinter BJC-7000". Der Tintenstrahler sprüht zuerst einen Mikrotropfen Ink Optimizer und anschließend die Tinte. Das Gerät bietet eine Auflösung von 1200 x 600 dpi in Farbe oder Schwarzweiß. Je nach Qualität druckt es mit vier oder sieben Farben. Laut Hersteller beschreibt der Printer bis zu 4,5 Seiten in der Minute im Schwarzweiß-Modus. Treiber für Windows 3.x und Windows 95 liegen dem voraussichtlich ab Dezember verfügbaren Produkt bei. Der Preis soll zirka 900 Mark betragen.

QMS

Die QMS GmbH, München, kündigt die Einführung der Produktfamilie "Desklaser 1400 P" an. Laut Hersteller beträgt die maximale Auflösung 2400 x 600 dpi. Der 14-Seiten-Drucker ist in der Basiskonfiguration mit 11 MB Arbeitsspeicher ausgestattet, der sich auf bis zu 67 MB erweitern läßt. Er beherrscht die Emulationen Postscript Level 2 und PCL 5e. Die Laserprinter sind kompatibel zu Windows 3.x, Windows 95 und NT sowie Macintosh. Die Netzwerkausführungen "Desklaser 1400P/Net" und "Desklaser 1400P/Xnet" verfügen über je 19 MB Speicher. Der Preis für das Grundmodell liegt bei rund 2300 Mark.

Lexmark bringt Farbtintendrucker

Die Firma Lexmark International stellt ihre "7200"er Serie von Tintenstrahlern vor. Die Drucker arbeiten mit einer Sechsfarbenpatrone und bieten laut Hersteller eine Auflösung von 1200 dpi. Über das erhältliche Produkt "Snappy Inside" kann der Anwender seinen Camcorder, Videorekorder oder eine digitale Kamera direkt an das Modell "7200v" anschließen. Das Ergänzungsteil kostet zirka 200 Dollar. Der Preis des unter Windows 3.x und Windows 95 arbeitenden Geräts liegt bei rund 500 Dollar. Zusätzlich unter Windows NT läuft der rund 400 Dollar teure "7200". Beide Printer können bis zu acht Seiten schwarzweiß in Entwurfsqualität bedrucken und drei Seiten im Farbmodus.