Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.12.1997

Produkt-Telegramme

12.12.1997

Meßsysteme für Kommunikationsnetze

Neben einem Meßgerät für optische Netze hat Wandel & Goltermann (WG), Eningen, eine neue Testsoftware vorgestellt. Die Lösung "WG TSM-15 Test-Set-Manager" ist sowohl für WG-Meßeinrichtungen als auch für Geräte anderer Hersteller geeignet. Das Meßsystem wird zentral gesteuert, wodurch kein Personal vor Ort verfügbar sein muß. Neu ist ebenfalls das OTDR (OTDR = Optical Time Domain Reflectometry) der Serie "OFT-50 B". Es eignet sich nach Herstellerangaben zur Überprüfung optischer Netze mit Faserlängen bis 200 Kilometer. Das Meßgerät ortet Fehler mit einer Auflösung von 25 Zentimetern über den gesamten Streckenbereich und enthält eine Makro-Rekorder-Funktion zur Aufzeichnung wiederkehrender Bedienschritte.

Remote-Access-Lösung mit neuem VPN-Server

Die Fernanbindung von dezentralen PCs an das Unternehmensnetz will die Extended Systems GmbH, Herrenberg, mit dem "Extendnet-VPN"-Server ermöglichen. Der Virtual-Private-Network-(VPN-)Server nutzt die Internet-Infrastruktur und schließt die PCs via Point to Point Tunneling Protocol (PPTP) an TCP/IP- oder Netware-Netze an. Nach Angaben des Herstellers kann das Programm gleichzeitig 50 simultane Verbindungen für bis zu 100 Anwender bereitstellen. Ferner läßt sich der Extendnet-VPN über 10Base-2, 10Base-T oder 100Base-TX an das Ethernet anschließen. Interessierte Anwender können die Software 30 Tage kostenlos testen.

Hardwaremodule für Multiservice-Switch

Zwei neue Hardwaremodule für den "CBX-500"-ATM-Switch hat Ascend, Weiterstadt, vorgestellt. Damit soll der Switch die Dienstklassen "Quality of Service" (QOS) in Frame-Relay-, ATM- und IP-Umgebungen unterstützen. Das Sechs-Port-DS3/E3-Modul für Frame-Relay- und IP-Dienste sowie das 100-Mbit/s-Ethernet-Modul mit vier Ports bieten nach Angaben von Ascend Kapazität für bis zu 250 000 IP-Routes und sollen somit auch einem künftigen Wachstum gerecht werden. Beide Module werden voraussichtlich im ersten Quartal 1998 verfügbar sein. Das Sechs-Port-DS3/E3-Modul kostet 25 000 Mark pro Anschluß, für das Ethernet-Gerät werden 32000 Mark berechnet.