Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.09.1996

Produkt-Telegramme

Kontrollprogramm für Active X

Citrix Systems präsentiert mit dem "Winframe Web-Client" eine Technologie für den Internet Explorer 3.0. Das Produkt ist als Bestandteil des Microsoft Browsers verfügbar und ermöglicht die Nutzung von 16-Bit- beziehungsweise 32-Bit-Anwendungen unter Windows, die in HTML-Seiten eingebettet oder mit diesen verknüpft sind. Der Winframe Web-Client ist ein Active-X-Kontrollprogramm auf Basis des dezentralen Windows-Protokolls ICA von Citrix. Microsoft hat das Protokoll, wie Citrix mitteilt, für die Einbindung in den Internet Explorer 3.0 sowie für künftige Versionen von Windows 95 und Windows NT lizenziert.

Firewall für interne und externe Kontrolle

Eine neue Firewall-Lösung mit der Bezeichnung "Checkpoint Firewall-1" hat die Garmhausen AG, Bonn, im Programm. Das Produkt überwacht laut Hersteller alle Dienste, Programme und Computer in einem Netzwerk und schlägt bei nichtautorisierten Aktivitäten Alarm. Dadurch können nicht nur Angriffe von außen abgewehrt, sondern auch unberechtigte Zugriffe innerhalb eines Intranets unterbunden werden.

VRML-Konverter für Extreme 3D

Macromedia, Digital Arts und Web Publishing haben den Funktionsumfang des 3D-Tools "Extreme 3D" erweitert. Neuer Bestandteil des Produktes ist der 3D/VRML-2.0-Konverter: Damit können 3D-Files von Extreme für die Einspeisung ins WWW über VRML-fähige Browser wie Live 3D von Net- scape, Microsofts Internet Explorer, Cosmo von Silicon Graphics und Worldview 2.0 von Intervista optimiert werden. Der Konverter ist ab sofort kostenlos unter http://www.macromedia.com für den Download frei.

POP-Lösung für Internet-Provider

Die Proteon Inc. bringt mit dem "GT Access Manager" eine Point-of-Presence-Plattform (POP) speziell für Internet-Service-Provider auf den Markt. Die POP-Lösung beherrscht RISC-Routing und verfügt neben zweifacher Stromversorgung auch über WAN-Verbindungen mit hoher Dichte. Insgesamt handelt es sich dabei um acht serielle High-speed-Anschlüsse sowie vier 10Base-T- oder FDDI-Schnittstellen. Optional kann der Knoten auf 16 Ports erweitert werden.