Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.1996

Produkt-Telegramme

Internet-Programme von Microsoft

Von Microsofts Web-Server können zwei neue Server-Anwendungen zum Test heruntergeladen werden: Der "Internet News Server" ermöglicht die Einrichtung von Diskussionsforen auf Basis des Netnews Transfer Protocol (NNTP), der "Internet Chat Server" dient zur multimedialen Echtzeit-Kommunikation. Darüber hinaus liegt auch Microsofts eigener Web-Browser in einer erweiterten und fehlerbereinigten Version 3.01 zum Download auf dem World-Wide-Web-Server bereit.

Compaq kündigt PDA mit Windows CE an

Bereits auf der diesjährigen Herbst-Comdex Ende November in Las Vegas will der US-Marktführer im PC-Bereich, Compaq, einen Kleinrechner präsentieren, der in die neue Klasse der "PC Companions" einzuordnen ist, den normalen Desktop also ergänzen und nicht ersetzen soll. In den USA soll das Handheld-Gerät noch in diesem Jahr angeboten werden, der Rest der Welt muß noch bis 1997 warten.

Internet-Call-Center von Lucent Technologies

Die aus der AT&T Corp. ausgegliederte Lucent Technologies will bis Mitte 1997 ihre neue Call-Center-Software fertigstellen. Das Produkt ermöglicht es Kunden, über eine einzige Telefonverbindung gleichzeitig im Internet zu surfen und dann eine Gesprächsverbindung mit einem Händler oder Berater aufzubauen.

Picturetel packt Videokonferenz in Set-top-Box

Die Picturetel Corp. hat ein ISDN-basiertes Videokonferenzsystem vorgestellt, das mit einem gewöhnlichen Fernsehgerät arbeitet. Bei dem Produkt mit der Bezeichnung "Swift- site" handelt es sich um eine Set-top-Box, die unter anderem eine Kamera, ein Mikrofon, Audio- und Videokompressionsmechanismen und einen Anschluß für ISDN-Telefonleitungen enthält. Das Gerät läßt sich über eine Infrarot-Fernsteuerung bedienen. Der Hersteller hat eigenen Angaben zufolge bereits 1000 Systeme an Testkunden verkauft und organisiert derzeit Distributionsabkommen und Lizenzpartnerschaften für die weltweite Vermarktung. In den USA wird das System voraussichtlich knapp 9000 Dollar kosten. Wann das Produkt in Europa auf den Markt kommen soll, ist noch offen.