Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.1996

Produkt-Telegramme

Suchsoftware für MS-Exchange

Die kanadische Softwareschmiede Fulcrum Technologies, hierzulande in Oberursel ansässig, hat Version 1.1 des Retrieval-Werkzeugs "Find" herausgebracht, das in Microsoft-Exchange-Server-Umgebungen zum Einsatz kommt. Das Tool erlaubt nun die Durchsuchung von Mailboxes und bietet mit der "Views"-Funktion erstmals die Möglichkeit, vielfach benutzte Abfragen zu speichern und wiederzuverwenden. Es unterstützt jetzt Acrobat-PDF-Files, arbeitet mit Microsofts Desktop-Applikationsanwendung "Outlook" zusammen und ist in diversen europäischen Sprachen - darunter Deutsch - lieferbar.

Lotus wählt Browser der Konkurrenz

Die Lotus Development Corp. liefert ihren Notes-Client in der Version 4.5 sowie das Office-Paket Smartsuite noch in diesem beziehungsweise Anfang nächsten Jahres mit den Browsern "Explorer" von Microsoft und "Navigator" von Netscape aus. Diese Strategie bedeutet nach Angaben einer Firmensprecherin keineswegs, daß Lotus den eigenen "Internotes Web Navigator" aufgeben werde.

Drahtlose Tastatur

Der US-Hersteller Key Tronic bietet im Rahmen seiner "Lifetime"-Produktlinie eine drahtlose Tastatur mit integriertem Trackball an. Das Keyboard mit der Bezeichnung "Wireless Trackball" erlaubt es dem Anwender, Daten aus einer Entfernung von maximal 15 Metern vom PC einzugeben. Das System ist batteriegetrieben und soll bis zu sechs Monaten arbeiten, ohne daß die Akkus gewechselt werden müssen. Der Hersteller bietet die gleiche Tastatur auch mit integriertem Touchpad an. Der Preis dieser Variante liegt bei etwa 330 Mark.

Videokonferenzsystem für Desktop-Computer

Die Sony Electronics Inc. will noch in diesem Jahr ein Videokonferenzsystem für Desktop-PCs auf den Markt bringen. Das Produkt mit der Bezeichnung "Trinicom 500" bietet eine Reihe zusätzlicher Kommunikationsfunktionen wie gemeinsame Dokumentenbearbeitung, Internet-Anschluß oder den Remote-Zugang zu LANs. Das System arbeitet unter Windows 3.x und Windows 95 und unterstützt den internationalen Videokonferenzstandard H.320 sowie die Datenkonferenzspezifikation T.120.