Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


13.12.1996

Produkt-Telegramme

Eifel

Die Halstenbach GmbH, Wiehl, vermarktet die objektorientierte Programmiersprache Eiffel jetzt in einer preisgünstigen Version für den reinen Privatgebrauch. Die "private licence" von "Issbase" ist auf zwei Jahre begrenzt und nur unter Windows 95 und NT lauffähig. Dafür kostet sie lediglich 300 Mark.

OCX-Module einfügen

Nat Systems, Hersteller des Entwicklungswerkzeugs "Natstar" aus McLean, Virginia, hat das aktuelle Release 2.10 seines Tools um OCX-Schnittstellen erweitert. So können Programmierer, die mit dem "Grafic Builder" arbeiten, etwa per Drag and drop OLE Custom Controls (OCX) in einem separaten Fenster auswählen und in die eigene Applikation einfügen.

Bündel geschnürt

Die Oracle Corp. will noch vor Jahresende ein Produkt-Bundle für Entwickler herausbringen. Für etwa 1500 Dollar soll das Paket mit der Bezeichnung "Net Solutions" jeweils eine Einzelplatzlizenz von "Designer 2000", "Developer 2000" und "Web Server 2.0" enthalten sowie entweder den "Workgroup Server" oder "Oracle 7 Enterprise Server, Version 7.3". Mit einer entsprechenden Unix-Variante sei im April zu rechnen, so das Unternehmen.

Testdaten generieren

Über ein neues Testwerkzeug verfügt die Mercury Interactive Corp. Mit Hilfe von "Test Byte", dessen Lizenz das Unternehmen von der Logic Works Inc. aus Princeton, New Jersey, kaufte, lassen sich Daten zum Softwaretesting generieren. Nun brauchen Anwender beispielsweise nicht mehr ihre Produktionsdaten zu kopieren, um Benchmarks, Funktions- und Lasttests durchzuführen. Das Produkt arbeitet mit ODBC-Schnittstellen und SQL-Datenbanken und erzeugt flache ASCII-Dateien zum Treiben von Testskripts.

Notes-Datenbank

Mit Hilfe der Parameter-Datenbank "Workbench 4 Notes" von der Whats Up AG, München, sollen sich Benutzerprofile, Zugriffsrechte, Steuerungselemente und die Organisationsstrukturen von Notes-Anwendungen speichern und damit vereinheitlichen lassen. Auch bei komplexen Anwendungen brauchen auf diese Weise die Einstellungen lediglich einmal getätigt werden. Zum Lieferumfang der Datenbank gehören ein Elemente-Pool und Entwicklungsrichtlinien.