Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1987 - 

Manager-Seminar untersucht Wettbewerbswirkung:

Produktion erhöhen mit CIM und JIT

ERFTSTADT (pi) - Mit dem "Management neuer Technologien in Produktion und Logistik" befaßt sich das Universitätsseminar der Wirtschaft Schloß Gracht (USW) vom 26. bis 30. April in Erftstadt.

Ziel des Seminars ist es, neue Konzepte und Fallbeispiele zur Einführung neuer Technologien wie etwa CIM und JIT vorzustellen und deren Wettbewerbswirkung zu analysieren. Diskutiert aus der Sicht des Managements werden Organisationskonzepte, Technologiebewertungsansätze, Wirtschaftlichkeitsrechnungen sowie Vorgehensweisen zur Reorganisation von Unternehmen bei Planung und Einsatz neuer Technologien. Besonderen Wert legt der Veranstalter auf die Verknüpfung technischer und wirtschaftlicher Aspekte.

Referieren werden Hochschullehrer aus technischen und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten sowie Führungskräfte, die neue Technologien in Produktion und Logistik bereits anwenden. Die wissenschaftliche Leitung hat Professor Dr. H. Wildemann vom Lehrstuhl für Fertigungswirtschaft an der Universität Passau.

Als Teilnehmer erwartet werden Führungskräfte aus den Bereichen Fertigung, Einkauf, Materialwirtschaft, Produktionsplanung und -steuerung, Organisation und EDV. Das Branchenspektrum umfaßt Produktions-, Zulieferer-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen.

Informationen: USW Universitätsseminar der Wirtschaft, Schloß Gracht, 5042 Erftstadt 1, Telefon 0 22 35/4 06-2 04.