Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.2004

Produkttelegramme

Automatische Patch-Verteilung

Die Software "Patchlink Update" verteilt automatisch Patches für Betriebssysteme wie Windows (alle Versionen ab 95), Mac OS, Linux, Unix (Solaris, HP-UX und AIX) und Netware sowie für Anwendungen von Adobe, Microsoft (Office) und Citrix. Mit der Version 5.0 ist es nun möglich, Updates in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und in den skandinavischen Sprachen im Firmennetz zu installieren. Ein Agent auf den Zielsystemen ermittelt den Bedarf an Hotfixes, Treibern und Patches. Das Produkt wird hierzulande von der Firma IMV Marketing aus Karlsruhe vertrieben.

Abkassieren mit Linux

IBM will bis Mitte des Jahres eine auf "Suse Linux" basierende Kassenlösung auf den Markt bringen. "IBM Retail Environment für Suse Linux" umfasst ein vorkonfiguriertes Linux-System nebst System-Management-Software sowie der Point-of-Sale-Lösung "Sure POS", einen "E-Server" und Middleware von Big Blue. Über die Administrationsumgebung können Handelshäuser ihre Kassenprogramme fernwarten. Der IT-Konzern leistet den Support. IBM zielt mit dem Produkt unter anderen auf Kunden ab, die alte DOS-basierende Kassen ablösen möchten.

UML-Werkzeug koppelt Eclipse an

Der auf Entwicklungswerkzeuge spezialisierte Hersteller Microtool aus Berlin hat sein Unified-Modelling-Language-(UML-)Tool "Objectif" an die Open-Source-Entwicklungsumgebung Eclipse angepasst. Laut Anbieter können Entwickler ihre in Objectif erzeugten Modelle mit dem Java-Code in der Eclipse-Umgebung abgleichen. Auf diese Weise bleibe das UML-Gerüst während des gesamten Entwicklungsvorgangs aktuell.

Peoplesoft bringt neue Finanzbuchhaltung

Der ERP-Anbieter Peoplesoft hat die Version 8.8 der Software "Enterprise Financial Management" auf den Markt gebracht. Das Release enthält insgesamt 225 neue Funktionen. Dabei hat sich der Hersteller vor allem auf mehr Benutzerfreundlichkeit, Performance-Verbesserungen und Kundenproduktivität konzentriert. Beispielsweise sollen Vorgänge im Hauptbuch um etwa 60 Prozent schneller ablaufen. Erweitert wurden laut Peoplesoft die Self-Service-Anwendungen sowie die integrierten Analyse-Tools. Außerdem verfügt das Produkt über Instant-Messaging-Features.