Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.2003

Produkttelegramme

Dreidimensionale Rechtedefinition

Utimaco ermöglicht mit der neuen Version 4.1 von "Safeguard Advanced Security" die Einbindung Smartcard-basierender Authentisierung einschließlich Single-Sign-on für Applikationen auf dem Arbeitsplatz und Server. Eine dreidimensionale Rechtedefinition für Anwender, Applikationen und Daten bietet laut Hersteller zudem einen erweiterten Schutz für die Stabilität des Systems sowie sensibler Daten auf dem Server. Darüber hinaus beherrscht die Lösung IP-Filtering. Die Administration erfolgt über Microsoft Active Directory oder System-Policies.

Biometrische Zugangskontrolle

Das "Fingerprint ID Board" des Herstellers Cherry kann jetzt in Kombination mit der Software für biometrische Zugangs- und Funktionskontrolle "Biolock" auch für SAP-gestützte Rechnersysteme verwendet werden. Dazu ist die Tastatur der Serie 14000 mit einem integrierten Fingerprint-Sensor von Siemens und optional zusätzlich mit einem Omnikey-Chipkartenleser ausgerüstet. Das USB-taugliche Board erlaubt den Zugang zu vertraulichen Daten erst nach einer positiven Überprüfung des Fingerabdrucks.

IDS auf Snort-Basis

Das Intrusion-Detection-System (IDS) des Herstellers Packetalarm ist in der neuen Version 3.0 erstmals nicht nur als hardwarebasierende Appliance, sondern auch als reine Softwarelösung erhältlich. Das jüngste Update basiert auf dem Open-Source-IDS Snort 1.9 und bietet laut Anbieter zusätzlich ein vereinfachtes, zugleich aber erweitertes Regel-Management. Für eine bessere Perfomance sollen die Scan Engine und ein gehärteter Linux-Kernel sorgen. Der Preis wird mit 5209 Euro angegeben.

Sophos schützt mobile Mitarbeiter

Der Antivirenspezialist Sophos hat den "Enterprise Manager" jetzt mit einer Update-Software für externe Mitarbeiter ausgestattet. Das Tool ermöglicht Anwendern, die Desktop-Software "Sophos Anti-Virus" auf dem Client zu installieren und sie über das Internet oder Intranet automatisch oder manuell zu aktualisieren. Das Tool steht laut Hersteller zum Download bereit.