Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.02.2002

Produkttelegramme

BI-Werkzeuge für Baan V

Das Systemhaus Vanenburg Business Systems aus Hannover bietet Business-Intelligence-(BI-)Funktionen für die ERP-Software "Baan V" an. Hierzu hat Vanenburg die BI-Software "Seagate Info 7.5" um zusätzliche Reports zur Vertriebs-, Planungs- und Kostenanalyse erweitert. Der Anwender kann die Berichte termingesteuert erzeugen lassen sowie auf den Bildschirm und auf einem Drucker ausgeben beziehungsweise per Fax oder E-Mail versenden. Preise nennt die Firma auf Anfrage.

CRM für Energieversorger

Die Deutsche Eccplus AG aus Frankfurt am Main hat das Release 2.2 der CRM- und Energie-Daten-Management-Software "Eccplus" vorgestellt. Hinzugekommen ist ein Kampagnen-Management sowie ein Preisportfolio-Management. Mit Letzterem lassen sich Preisszenarien für Stromkunden entwickeln.

Prognose statt leeres Lager

Axxom Software AG aus München hat mit "Orion-PI Network Forecasting" ein Prognosewerkzeug für Händler, Distributoren und Fertigungsbetriebe vorgestellt. Über Prognosen aufgrund von Vergangenheitsdaten oder Erfahrungswerten mit einem vergleichbaren Produkt erstellt die Software Vorhersagen bezüglich der optimalen Bestellmenge sowie des Liefertermins. Dabei berücksichtigt das Programm Trends und saisonale Besonderheiten. Dadurch lässt sich Lagerkapazität besser planen. Der Hersteller liefert Schnittstellen zu SAP R/3, BPCS von SSA sowie Foss des Anbieters Ordat. Die Preise für das Tool beginnen bei 40000 Euro.

Auftragsverfolgung via Web

Die Axit AG aus Frankenthal bietet eine Online-Logistiklösung für Firmen an. "AX4", so der Name der Plattform, bringt Industrieunternehmen und Lieferanten zusammen. Die eigentliche Bestellung wird jedoch nicht über AX4 abgewickelt, sie dient ausschließlich der Auftragsverfolgung. Fertigungsbetriebe übermitteln hierzu per E-Mail, EDI oder XML eine Kopie ihrer Bestelldaten an den Online-Service. Die beauftragten Lieferanten sind in der Lage, den aktuellen Lieferstatus der georderten Waren einzutragen beziehungsweise frühzeitig auf Engpässe aufmerksam zu machen. Der Empfänger erhält bei Verzögerungen eine E-Mail. Neben Lieferant und Auftraggeber können sich auch Logistikdienstleister zuschalten. Sie können Frachtaufträge koordinieren und diese auf Wunsch über Schnittstellen in eine IT-Umgebung übertragen.