Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.04.2002

Produkttelegramme

E-Mail-Sicherheit

Die in Berlin ansässige Bone Labs GmbH (www.bone-security.com) hat mit "T/bone Securemail Gateway" eine Sicherheitslösung zum Verschlüsseln und Signieren von E-Mails vorgestellt. Der Server-basierende Ansatz bietet nach Angaben des Herstellers gegenüber Client-Produkten für E-Mail-Sicherheit den Vorteil, dass für den Anwender das Schlüssel- sowie Zertifikats-Management entfällt. Das Gateway findet automatisch das Zertifikat jedes anderen T/bone-Systems im Internet, so dass sich auf einfache Weise ein verschlüsselter E-Mail-Verkehr zwischen diesen Bone-Labs-Firmen einrichten lässt. Als Referenzkunden nennt das Unternehmen den Berliner Senat sowie die Investitionsbank Berlin.

Zeitstempel aus den Alpen

Die Authenti Date International AG mit Sitz in Ratingen betreibt einen automatischen Zeitstempeldienst, mit dem sich der Zeitpunkt und die Herkunft von elektronischen Transaktionen oder Dokumenten rechtssicher nachweisen lässt. Nach Angaben des Unternehmens entspricht der Dienst den Anforderungen des neuen deutschen Signaturgesetzes. Die dafür erforderliche IT-Infrastruktur befindet sich im Rechenzentrum von Mount 10 in den Schweizer Alpen.

Signatur für Mainframes

Die neue Version 1.3 des Mainframe-Betriebssystems "z/OS", mit dem IBM seine "z-Series"-Server ausstattet, unterstützt nun auch Public-Key-Infrastrukturen (PKIs). Die integrierten Funktionen erlauben das Erzeugen und Verwalten von Millionen digitaler Zertifikate. Darüber hinaus liefert Big Blue das Betriebssystem mit dem neuen Verschlüsselungsstandard Advanced Encryption Standard (AES) aus, der den bisher von den US-Regierung favorisierten Data Encryption Standard (DES) ersetzt. Ab Ende März können IBM-Kunden das neue Operating System erwerben.

Authentifikation unter Windows 2000

Rainbow Technologies aus Germering hat eine neue Version des "Ikey 2032 USB-Sicherheits-Token" auf den Markt gebracht. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Hard- und Software, die eine geschützte Anmeldung an das Betriebssystem Windows 2000 sowie den sicheren Zugriff auf E-Mails und das Internet erlaubt. Zudem unterstützt das Produkt das Erzeugen digitaler Signaturen und lässt sich hierzu in PKI-Systeme einbinden. Ikey kann an den USB-Port des Rechners angeschlossen werden.