Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.07.2002

Produkttelegramme

Kompakte Konvergenzlösung

Avaya Deutschland GmbH, München, erweitert seine Produktfamilie "Enterprise Class IP Solutions" (Eclips). Mit "IP Office" steht jetzt ein IP-Server zur Verfügung, der sich speziell an kleine und mittelständische Unternehmen richtet. Die Lösung bietet neben der reinen Telefonie über IP auch Funktionen wie Unified Messaging oder Contact-Center-Services. Sie ist im Leasing-Verfahren für einen monatlichen Preis von rund zehn Euro pro Arbeitsplatz erhältlich.

Switch-Paket von D-Link

Den Einstieg ins Switching soll ein Produkt-Bundle von D-Link aus Eschborn erleichtern. Das Unternehmen bietet das Stack-Paket "DES-3648T", das aus dem Master-Switch "DES-3624I" (Foto), dem Erweiterungs-Switch "DES-3624", zwei Erweiterungsmodulen sowie einer Server-Karte besteht. Insgesamt stellt diese Lösung dem Anwender 48 Ports zur Verfügung, wovon 46 mit 10/100 Mbit/s arbeiten. Die anderen beiden ermöglichen Gigabit-Anbindungen über Kupferkabel. Das Set kostet ohne Mehrwertsteuer rund 2300 Euro.

PDA als IP-Telefonanlage

Klein, aber fein: Das Fraunhofer-Institut Fokus in Berlin hat eine IP-Telefonie-Lösung entwickelt, die in der Basisversion mit einem PDA als Hardwareplattform funktioniert. Der "SIP Express Router" (SER) verwendet für die Sprachübertragungen das Session Initiation Protocol (SIP) und ist laut Fokus in der Lage, Telefongespräche über das Internet auf- und abzubauen. Die PDA-Version kann dabei bis zu 150 Gespräche pro Sekunde gleichzeitig vermitteln. Die PC-Variante des Produkts schafft 3500 Telefonate.

Neue Switch-Familie bei Foundry

Unter der Bezeichnung "Fastiron" sind ab sofort drei neue Edge-Switches von Foundry Networks lieferbar, die Layer-2-Switching-Funktionalität bieten und auf Layer-3-Routing aufgerüstet werden können. Der "Fastiron Edge 2402" und der "Fastiron Edge 4802" verfügen über 24 beziehungsweise 48 Ports mit einer Geschwindigkeit von 10/100-Mbit/s sowie zwei Gigabit-Kupfer-Uplinks. Sie kosten rund 3600 und 6000 Dollar. Für rund 14400 Dollar ist der "Fastiron Edge 9604" erhältlich, der im Gegensatz zu den kleineren Modellen 96 kombinierte Ethernet/Fast-Ethernet-Anschlüsse sowie vier Gigabit-Ports besitzt.