Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.2001

Produkttelegramme

Kombipack sichert LAN-Zugriff

Die Xenologics Networks & Communications GmbH (XNC), Köln, präsentiert die Authentifizierungslösung "Xncrypt". Die Kombination aus Kryptografiegerät, Client-Software und -Kartenlesesystem arbeitet mit einem 168-Bit-Triple-DES-Algorithmus und sichert sowie verifiziert die Identitäten von Mitarbeitern, Filialen oder Außendienstlern, die via Internet auf das Firmennetz zugreifen. Berechtigte Benutzer erkennt das System über ihre Chipkarte sowie die Eingabe einer persönlichen Identifikationsnummer (PIN). Dabei werden weder PIN noch Benutzernamen oder persönliche Informationen über das Internet übertragen.

Virenlösung für Netcache

Eine neue Version von Trend Micros Antivirenlösung "Interscan Virus Wall" soll Unternehmen, die "Netcache" von Network Appliance verwenden, einen schnelleren und sicheren Zugang zu Web-Inhalten ermöglichen. Dazu leitet die Anwendung eingehenden HTTP-Verkehr von dem Content-Delivery-System kurzfristig zu einer anderen Plattform, auf der die Daten nach Viren und Malicious Codes durchsucht werden. Anschließend gelten die Inhalte auch für andere User als sicher. Das Produkt liegt derzeit in der Betaversion vor, soll jedoch noch im ersten Quartal dieses Jahres erhältlich sein.

Verschlüsselung schützt Standleitungen

Die Rohde & Schwarz GmbH, München, will Unternehmen mit "Sitlink" den sicheren Datenverkehr über 2-Mbit/s-Standleitungen ermöglichen. Damit Spione und Saboteure außen vor bleiben, arbeiten die Geräte mit einem symmetrischen Verschlüsselungsverfahren, bei dem beide Seiten 128-Bit-Keys verwenden. Die Systeme können über eine Sicherheits-Management-Station lokal oder remote verwaltet werden. Dabei lassen sich etwa Benutzerprofile einrichten oder Passwörter verwalten.

Sicherheit für Mainframes

Betreiber von Mainframe-Servern soll "Consul/Audit für RACF 2.6" der Consul Risk Management GmbH aus München vor Datenmissbrauch schützen: Die Security-Auditing-Software liefert dazu regelmäßig Berichte über alle Änderungen an den Einstellungen des Betriebssystems oder der Subsysteme. Außerdem überprüft die Anwendung die Zugriffsrechte der Personen, die Veränderungen vorgenommen haben. Ein aufwändiges Herausfiltern der Sicherheitsverletzungen aus umfangreichen Tabellen entfällt somit.