Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.2001

Produkttelegramme

T-Motion ortet seine Kunden

Der Mobilfunkanbieter T-D1 bietet auf seinem WAP-Portal "T-Motion" nun auch standortbezogene Dienste an. Die Services stehen zunächst für die Programme "Taxi", "Hotel" und "Wetter-Online" zur Verfügung. Außerdem erfährt der WAP-Nutzer mit "Clever Tanken" die günstigste Tankstelle samt Preisangabe und Adresse in seiner derzeitigen Umgebung. Zusätzlich vereinfachte das Bonner Unternehmen die Nutzung der personalisierten T-Motion-Dienste. Mit der jetzt unterstützten Rufnummernerkennung muss sich der Nutzer nicht mehr einloggen, um etwa seine E-Mails unterwegs abzurufen.

Ordnung ins WAP-Chaos

Der britische Hersteller Argogroup will Content-Providern mit dem "Device Targeter" bei der Übermittlung von Daten an WAP-Geräte assistieren. Das System identifiziert bei der Übertragung automatisch den Empfängertyp und passt den Inhalt der zur Verfügung stehenden Display-Fläche an. Außerdem berichtigt die Anwendung laut Hersteller WML-Fehler und verbessert die Navigation mit Hilfe softwaredefinierter Funktionstasten. WAP-Seiten-Betreiber können dadurch ihre Inhalte programmieren, ohne Empfangsgeräte, Betriebssysteme oder den Microbrowser-Typ zu berücksichtigen.

Silizium-Chip soll Lucents Taschen füllen

Der angeschlagene Elektronikkonzern Lucent Technologies erhofft sich von neu entwickelten Chips einen Ausweg aus seinem Finanzdilemma. Die Bauteile bestehen ausschließlich aus Silizium und wurden für Empfänger in Basisstationen für Mobiltelefone oder Handhelds entwickelt. Während derzeitige Receiver zehn bis zwanzig Gallium-Arsenid-Chips einsetzen, benötigt das neue System nur drei der neuen Bausteine. Diese sind außerdem laut Lucent hundertmal kleiner und kosten in der Herstellung nur ein Zehntel bis ein Hundertstel. Die Chips sollen die Qualität von Streaming-Media und Rich-Content-Übertragungen in einer neuen Generation von drahtlosen Netzen verbessern.

WAP-Roaming weltweit

Der holländische Carrier Equant bietet ab sofort einen internationalen Roaming-Service für unternehmensweite WAP-Dienste an. Bislang mussten Nutzer in anderen Ländern zum Abruf von Firmendaten ihre WAP-Gateways zu Hause anwählen. Mit "Global WAP-Access" bietet Equant nun den Zugang über lokale Einwahlknoten in 22 Ländern an.