Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.2001

Produkttelegramme

Systemsoftware für Sopho iS3000

Ab sofort ist für TK-Systeme der Serie "Sopho iS3000" der Philips Business Communications GmbH (PBC) die Systemsoftware "Call@Net 2.5" verfügbar. Die Software lässt sich auf Sopho-TK-Systemen ebenso installieren wie auf Windows-NT-basierten Servern. Die Voice-over-IP(VoIP-)Lösung vereint laut Hersteller die Leistungsmerkmale klassischer TK-Systeme mit neuen IP-Applikationen - etwa Directory Browsing, Phone Settings Anywhere oder Cobrowsing. Call@Net ermöglicht den parallelen Betrieb von paket- und leitungsvermittelten Systemen.

Rapid Link bringt VPN-Box

Mit der Lösung "Rapid High Speed VPN" will Rapid Link vor allem Mittelständler ansprechen. Kernstück der Lösung ist eine VPN-Box, die an jedem Standort des Kunden den Datenverkehr verschlüsselt und dann über den Hochgeschwindigkeits-Backbone des Anbieters leitet. Für den Zugang zum Backbone offeriert Rapid Link Festverbindungen, ADSL und SDSL. Es wird ein 1024-Bit-Schlüssel verwendet. Die Box kann optional mit Firewall-Funktionalität ausgestattet werden.

VoIP-Handgerät funkt im internen LAN

Symbol Technologies stellt ein tragbares VoIP-Funkgerät vor. Das "Spectrum 24 Netvision Phone" unterstützt die beiden anerkannten Standards für Funk-Daten- und Festnetz-Sprach-Übertragungen IEEE 802.11b und H.323 (ITU). Mit dem neuen Gerät können Firmen Funk-sprechverbindungen in ihr kabelloses LAN integrieren.

Fernbedienung steuert den PC

Der kleine Infrarot-Konverter "Twin IR" des Aachener Mobilcomputer-Spezialisten Becker & Partner ergänzt die handelsüblichen Infrarot-(IR-)Schnittstellen an PCs und Notebooks. Er soll es möglich machen, gemütlich auf der Couch sitzend E-Mails abzurufen, die CD-Wiedergabe am PC zu steuern oder durch Präsentationen zu navigieren. Twin IR übersetzt die Signale von IR-Fernbedienungen in eine Sprache, die die IR-Schnittstelle des Computers versteht. Auf Tastendruck führt der PC die gewünschte Funktion aus. Was auf welchen Tastendruck passiert, wird mit der Software "Chipy Passguard" festgelegt.