Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.10.2001

Produkttelegramme

Update für IBMs Web-Services-Toolkit

Die IBM bietet auf ihrer Entwickler-Site "Alphaworks" (http://www.alphaworks.ibm.com) die Version 2.4 des "Web Services Toolkit" (WSTK) für Windows und Linux an. Neben Werkzeugen zur Erstellung von Web-Services umfasst das Paket eine Reihe von Demo-Anwendungen und Beispielcode. Dazu gehören Implementierungen von IBMs HTTP-Erweiterung "HTTP Reliable", mit der die Zustellung von Nachrichten gewährleistet werden soll, sowie eine Umsetzung von "X-Kiss", seinerseits Teil der Spezifikation "XML Key Management". Zum Lieferumfang zählen ferner ein Browser-Plug-in zur Abfrage von UDDI-Verzeichnissen und ein WSDL-Tool zur Beschreibung von Web- Services.

SQL-Debugger inspiziert Adaptive-Server-Programme

Nach Versionen für Oracles Datenbank-Server und für Microsofts "SQL Server" bietet Embarcadero Technologies (http://www.embarcadero.com) nun auch den "SQL Debugger" für Sybase an. Er dient der Fehlersuche in Programmen, die im "Adaptive Server Enterprise" (ASE) von Sybase ablaufen. Dazu zählen Stored Procedures und Trigger. Das Werkzeug läuft auf Windows-Clients und nutzt das "ASE Debug API". Daher ist es in der Lage, Programme zu inspizieren, während sie in der Datenbank ablaufen.

Rogue Wave erweitert Klassenbibliothek

Rogue Wave Software Inc. erweitert seine Klassenbibliothek "Source Pro C++" mit Komponenten für den Aufbau von Web-Services. Sie umfassen Funktionen zum Erstellen und Auswerten von Soap-Nachrichten sowie zur Bearbeitung von XML-Daten. Über die Einzelheiten der XML-Unterstützung macht der Hersteller keine Angaben. Die zusätzlichen Klassen sollen Bestandteil der Versionen "Core" und "Net" sein.

Mit Kylix-Extensions zu Web-Services

Borland will "Kylix", das "Delphi"-Pendant des Anbieters für Linux, für die Erstellung von Web-Services ausstatten. Wie üblich ist dabei vorgesehen, dass Entwickler ihre Programme zur Soap-Kommunikation befähigen oder bestimmte Funktionen mittels Web Services Description Language (WSDL) beschreiben können. Der Hersteller sieht die Fertigstellung dieser Extensionen für das vierte Quartal vor. Ob davon auch die kostenlose "Kylix Open Edition" betroffen ist, steht noch nicht fest.