Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1997

Produkttelegramme

Candle baut ihr MQ-Series-Portfolio aus

Mit einer Flut neuer Produkte will die Candle GmbH, München, ihre Rolle im MQ-Series-Markt festigen. "MQ-Series Education" wird um zwei Module für das Computer Based Training (CBT) ausgebaut. "MQ-Series Services" umfaßt Dienstleistungen zum Design, Entwicklung, Einsatz und Verwaltung von Applikationen. "Candle Command Center für die MQ-Series-Konfiguration", Version 100, ist ein Tool für Systemadministratoren, mit dem sich MQ-Series-Konfigurationen erstellen und kontrollieren lassen. Verbesserte Automations-, Problem-, Statistik- und Performance-Features liefert "Candle Command Center für MQ-Series", Version 200. Schließlich erweitert die Version 100 die Monitoring-Software "MQ-View" um die Integration von Candle-Agents.

S0-Router von Conware

Die Conware Netzpartner GmbH, Karlsruhe, hat das Modell 8 der Router-Familie "Conetplus" freigegeben. Es integriert je einen V.24-, Ethernet- und AUI/TP-Anschluß, zwei X.21- sowie acht ISDN-S0-Schnittstellen. Das Gerät verarbeitet die Protokolle IP und IPX und umfaßt Firewall-, Spoofing- und Authentifizierungs-Funktionen. Es kostet etwa 7000 Mark. Gegen Aufpreis kommuniziert der Router auch in Appletalk- und X.25-Umgebungen.

ATM-Wählverbindungen werden getestet

Der "Advanced Broadband Tester ABT-20" von der Wandel & Goltermann GmbH & Co. in Eningen baut ATM-Wählverbindungen (Switched Virtual Circuits) automatisch auf, um anschließend die Quality of Services zu messen. Er emuliert die Signalisierung gemäß den Spezifikationen UNI 3.0 und 3.1 des ATM-Forums sowie den ITU-T-Empfehlungen Q.2931 und Q.2961. Die Bedienung erfolgt mit Windows und Touchscreen.

DEC verwaltet Speicher

Die Digital Equipment Corp. (DEC) hat neue Speicherverwaltungswerkzeuge vorgestellt. Die aktuelle Modulserie für "Networker Save and Restor" soll die automatische Datensicherung, -wiederherstellung und -archivierung in vernetzten Umgebungen gewährleisten. Es gibt Varianten für Microsoft Exchange- und SQL-Datenbanken sowie SAP-R/3-Umgebungen. Außerdem implementierte DEC ein Modul gemäß dem Verfahren Hierarchical Storage Management (HSM).