Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.2005

Acer Aspire 5022WLMi

Günstiges Notebook mit schneller Grafikkarte. Display und Tastatur überzeugten nicht.

Testbericht

Tempo: Hinter einem gleich getaktetem Pentium M muss sich das Acer Aspire 5022WLMi mit AMDs Mobil-CPU Turion 64 nicht verstecken. Auch für Spieler ist das Notebook empfehlenswert: Der PCI-Express-Grafikchip ATI Mobility Radeon X700 sorgt für hohe Bildraten auch bei aktuellen Spielen.

Ausstattung: Beim Acer Aspire 5022WLMi braucht man keinen Platz auf dem Schreibtisch fürs Ausfahren der Laufwerksschublade: Der DVD-Brenner hat nämlich keine – das Slot-in-Laufwerk beschreibt +R(W)- und –R(W)-Medien sowie Double-Layer-Rohlinge.
Auf der linken Seite liegen drei USB-Ports eng zusammen – wenn man dort einen dicker USB-Stick platziert, ist die Buchse nebenan blockiert. Für eine schnelle Netzwerkverbindung sorgt ein Gigabit-LAN-Anschluss.

Ergonomie: Mit 130 cd/m2 ist das Breitbild-Display nicht besonders hell. Außerdem ist es an den Seiten deutlich schlechter ausgeleuchtet, was beim DVD-Schauen oder Bearbeiten von Bildern stören könnte. Auf jeden Fall stört die spiegelnde Display-Oberfläche, die zwar satte Farben beschert, aber auch jede Lichtquelle im Rücken des Anwenders reflektiert.
Der Lüfter dreht unter voller Last auf 36,8 dB(A) auf – zu laut, um konzentriert zu arbeiten. Nach Ende der Lastphase dauert es außerdem einige Zeit, bis er die Drehzahl wieder senkt.

Akkulaufzeit: Obwohl Acer im Aspire 5022WLMi die weniger stromsparende Turion-Variante mit 35 Watt TDP einbaut, schafft das Notebook 3:17 Stunden Akkulaufzeit. Damit lässt sich schon mal eine Zugfahrt bestreiten, den ganzen Tag sollte man das rund drei Kilogramm schwere Notebook aber nicht herumtragen.

Handhabung: Der Touchpad navigiert etwas unpräzise, die Tasten sind laut und haben einen harten Druckpunkt. Angenehmer lässt sich die stabile und leise Tastatur bedienen, wenngleich auch hier der harte Druckpunkt nicht jedermanns Sache sein dürfte.

Fazit: Das Notebook macht bei Tempo – vor allem dank der schnellen Grafikkarte - und Ausstattung eine gute Figur. Der Lüfter ist aber unter Last zu laut. Das Display konnte aufgrund geringer Helligkeit und schwachen Kontrasts nicht überzeugen. Auch Touchpad und Tastatur verdienten keine Bestnoten.

Technische Daten und Testergebnisse

Technische Daten

Prozessor

Turion 64 ML-30 1,6 GHz

RAM (MB/Art)

512, DDR333 Nanya

GrafikChip

ATI Mobility Radeon X700, 128 MB

DISPLAY

15,4 Zoll, 1280 x 800

Festplatte

Seagate Momentus 4200.2; 76,4 GB

LAUFWERK

Matsushita UJ-845D (DVD+R(W)/+R DL/-R(W)-/CD-R(W): 8-/4-/2,4-/8-/4-/24-/16fach)

KOMMUNIKATION

Modem, 10/100/1000-Mbit/s-Netzwerk, WLAN (802.11g)

BETRIEBSSYSTEM

Windows XP Home SP2

SCHNITTSTELLEN

1 PC-Card, 1 VGA, 1 Infrarot

1 S-Video-out, 4 USB 2.0, 1 Firewire

1 Line-out, 1 Mikrofon,

1 Modem, 1 Netzwerk

1 Speicherkartenleser (SD-Card, Multimedia-Card, XD-Card,

Memory Stick Pro)

PC-WELT-Testergebnisse

Benchmarks

Sysmark 2004 (Punkte)

126

(Best 163)

3D Mark 03 (Bilder/s)

149,6

(Best 355,6)

Akkulaufzeit (Stunden)

3:17

(Best 4:45)

Display

Max. Helligkeit (cd/m2)

130

(Best 439)

Max. Kontrast

125:1

(Best 525:1)

Betriebsgeräusch (dB(A))

Ruhe/Last

23,8/36,8

(Best: 17,5/25,5)

Gewicht (Kilogramm)

Notebook

3,03

(Best 2,12)

Netzteil

0,522

Weitere Informationen

Preis:

rund 1200 Euro

Anbieter:

Acer

Weblink:

www.acer.de

Leistungsnote

3,4

Preis-Leistungs-Note

3,1