Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.05.2005

IBM Thinkpad T43

Für Geschäftskunden ist das T43 aufgrund der langen Garantie, der reichhaltigen Kommunikationsschnittstellen und der stabilen Tastatur interessant.

Testbericht

Ausstattung: Ganz auf die Anforderungen von Geschäftsanwendern ist das IBM Thinkpad T43 abgestimmt: Neben der dreijährigen Garantie zählen dazu das modulare Laufwerk, das sich gegen einen zusätzlichen Akku wechseln lässt, die umfassende Netzwerkausstattung mit Gigabit-Ethernet, 11a/g-WLAN und Bluetooth sowie der Anschluss für eine Docking-Station. Dank PC-Card- und Expresscard-Slot kommt das T43 mit aktuellen und künftigen Erweiterungskarten zurecht. Und der Parallelport bietet auch älteren Druckern eine Anschlussmöglichkeit.
Ergonomie: Das XGA-Display enttäuschte, weil es nicht besonders hell, kontrastreich oder blickwinkelstabil war. Unter Last hörte man den Lüfter deutlich – störend, dass er häufig auch nach Lastende noch mit voller Drehzahl weiterlief. Außerdem störte uns eine andere Eigenart des Lüfters im Testgerät: Wenn er die Drehzahl erhöhte, schaltete er kurz aufjaulend auf maximale Drehzahl, ehe er sich beruhigte und das Rotationstempo anpasste.
Handhabung: Wie meist bei IBM-Notebooks, erwies sich auch beim Thinkpad T43 die Tastatur als stabil und leise. Als Mausersatz lässt sich ein Trackpoint oder das Touchpad nutzen. Wir vermissten aber einen mechanischen WLAN-Schalter – das kabellose Netzwerk können Sie nur über eine Funktionstaste an- oder ausschalten.
Tempo: Der PCI-Express-Grafikchip stellt höchstens Gelegenheitsspieler zufrieden. Wichtiger für T43-Anwender dürften seine Dual-Monitor-Fähigkeiten sein. Allerdings würde das Thinkpad T43 mit integrierter Grafikfunktion wohl noch eine etwas längere Akkulaufzeit als 3:17 Stunden erreichen. Aber auch mit diesem Ergebnis eignet sich das rund 2,7 Kilogramm schwere Gerät durchaus für den mobilen Einsatz.

Fazit: Das solide, recht leichte Sonoma-Notebook spricht vor allem Geschäftskunden an: Sie bekommen eine stabile Tastatur, viele Kommunikationsschnittstellen und zweckmäßige Software-Tools. Die Qualität des Displays hält da nicht mit, auch der Lüfter könnte leiser sein.

Technische Daten und Testergebnisse

TECHNISCHE DATEN

PROZESSOR

Pentium M 750 1,86 GHz

RAM (MB/ART)

512, DDR2-533

GRAFIKCHIP

ATI Mobility Radeon X300, 64 MB

DISPLAY

15 Zoll, 1024 x 768

FESTPLATTE

Fujitsu MHT2060AH; 57,3 GB

LAUFWERK

Matsushita UJDA 755 (DVD/CD-R(W): 8-/24-/16fach)

KOMMUNIKATION

Modem, 10/100/1000-Mbit/s-Netzwerk, WLAN (802.11a/g), Bluetooth

BETRIEBSSYSTEM

Windows XP Pro SP2

SCHNITTSTELLEN

1 PC-Card, 1 Expresscard, 1 parallel, 1 VGA

1 S-Video-out, 1 Infrarot, 2 USB 2.0, 1 Line-out, 1 Mikrofon

1 Modem, 1 Netzwerk, 1 Dockinganschluss

1 Fingerprint-Scanner

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Benchmarks

Sysmark 2002 (Punkte)

217

(Best 306)

3D Mark 2001 SE (Bilder/s)

98,9

(Best 479,2)

Akkulaufzeit (Stunden)

3:16

(Best 5:11)

Dsiplay

Max. Helligkeit (cd/m2)

144

(Best 439)

Max. Kontrast

103:1

(Best 639:1)

Betriebsgeräusch (dB(A))

Ruhe/Last

25,2/32,5

(Best: 17,5/18,6)

Gewicht (Kilogramm)

Notebook

2,665

(Best 0,82)

Netzteil

0,439

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter

IBM

Weblink

www.ibm.de

Qualitätsnote

2,6

Preis-Leistungs-Note

2,7

Preis

rund 2100 Euro