Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IHKs erkennen Beruf des Netzwerk-Managers an

Produktunabhängigkeit sichert gutes Weiterkommen

14.02.1997

Der DV-Verantwortliche benötigt problemorientierte Kenntnisse in der Netzwerktechnik, um Lösungen zu erstellen. Diese dürfen sich jedoch nicht an den Produktschulungen der Hersteller orientieren, sondern an der Aufgabe, die es zu lösen gilt. Das Produkttraining vermittelt immer nur Teilaspekte eines Lösungsversuchs.

Derjenige DV-Verantwortliche hat die besten Chancen auf dem Arbeitsmarkt, der den produktunabhängigen und dadurch problemorientierten Einsatz gewährleistet. Die Ausbildung zum Netzwerk-Manager IHK umfaßt aufgrund dieser Forderungen folgende Themenbereiche: Windows NT, Novell Netware, Unix System V, IBM-SNA, Online-System-Programmierung (Internet/T-Online), Datenbanken (SQL), Betriebswirtschaft und Rechtsgrundlagen.

Die ganztägige Vollzeitausbildung dauert ein Jahr, wobei Macronet zusätzlich auch einen Crash-Kurs mit Wochenendseminaren im Programm hat, bei ebenfalls einjähriger Ausbildungsdauer. Die Inhalte der Schulung werden jährlich den Entwicklungen des Marktes angepaßt und sind somit immer auf dem neuesten Stand.

Das Angebot wendet sich an in der DV- beziehungsweise Netzwerkbranche tätige Personen, sei es als Angestellte oder Selbständige. Ziel des Trainings ist es, DV-Verantwortliche beziehungsweise DV-Leiter auszubilden, die den heutigen Anforderungen des Marktes mit den genannten Qualifikationen entsprechen.

Das Besondere der staatlich anerkannten Ausbildung ist, daß der Teilnehmer nach der Prüfungszulassung durch die IHK nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungs-Gesetz (AFBG) eine Finanzierungshilfe beantragen kann, die bis zu 20000 Mark zu den Ausbildungsgebühren beiträgt. Dieses Gesetz wurde erst im Frühjahr 1996 verabschiedet.

Wie bei der akademischen Ausbildung der Studenten ist die Förderung als zinsloses Darlehen angelegt, das im Zeitraum von zehn Jahren nach Ausbildungsschluß zurückbezahlt werden kann. Wird innerhalb der ersten beiden Jahre eine selbständige Tätigkeit in der DV-Branche ausgeübt, werden bis zu 10000 Mark (50 Prozent des Darlehens) erlassen. Neben dieser Finanzierung für Berufstätige ist auch eine Unterstützung durch die Arbeitsämter möglich.

Nähere Informationen zur Ausbildung erteilt die Macronet GmbH, Sven Cames, Elisabethstraße 73, 40217 Düsseldorf, Telefon 02 11/38 61 30, Telefax 02 11/44 48 83, E-Mail Macronett-online.de.

*Olaf Cames ist Geschäftsführer der Macronet GmbH in Düsseldorf