Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.09.2001 - 

Am Anfang steht die kostenlose Beratung

Professionelle Starthilfe für Jungunternehmer

MÜNCHEN (CW) - Unternehmens-gründer können durch die Startup-Pleiten nicht mehr automatisch mit Venture-Millionen rechnen. Tragfähige Konzepte und eine solide Finanzierung gehören mehr denn je zu den guten Ideen dazu.

Das Gründerbüro Ruhr hilft mit professioneller Beratung weiter. Über nachlassendes Interesse an Unternehmensgründungen können sich die Berater in Bochum nicht beklagen. Das Gründerbüro Ruhr kümmert sich seit Mai letzten Jahres um zukünftige Jungunternehmer in der Region des mittleren Ruhrgebiets. Aus den 250 Beratungsgesprächen gingen mittlerweile 20 Firmen hervor, und weitere 20 stehen kurz vor dem Start in die Selbständigkeit, weitere 30 potenzielle Chefs sind auf dem Sprung in die Unternehmerliga.

Das Spektrum der neuen Firmen reicht von technisch orientierten Unternehmen über Kunst und Kultur bis zu den Neuen Medien. Nach Meinung von Benne Weißner, einem der beiden Berater des Gründerbüros Ruhr, überwiegen die Anfragen von Geisteswissenschaftlern, die in der beruflichen Selbständigkeit ihre Zukunft sehen. "Es ist schwieriger geworden, Unternehmen zu gründen; die Geldgeber sind zurückhaltender", erklärt Weißner. Aber trotz der Pleitewelle bei Internetagenturen kommen immer noch viele in die Beratung, um als Web-Designer eine Firma zu gründen. "Wir raten niemandem ab, aber wir geben den Ratsuchenden einen Marktüberblick", so der Berater.

Das Gründerbüro wurde auf Initiative des regionalen Gründernetzwerkes und mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union ins Leben gerufen mit dem Ziel, Existenzgründungen aus dem Hochschulbereich zu fördern. Als Netzwerkpartner sind die Industrie- und Handelskammern im mittleren Ruhrgebiet in Bochum, die Wirtschaftsförderung der Stadt Bochum und fünf Hochschulen aus der Region beteiligt.

Die Beratung für die angehenden Existenzgründer ist kostenlos. Lediglich für einige Veranstaltungen erhebt das Gründerbüro einen Unkostenbeitrag.

Weitere Informationen sind im Internet erhältlich unter www.gruenderbuero-ruhr.de oder telefonisch bei den Beratern Birgit Efler und Benno Weißner, Tel. 0234/97060-76.