Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.08.1983 - 

Softwareauswahl bereitet zunehmend Schwierigkeiten:

Profis helfen bei der PC-SW-Suche

MÜNCHEN (hh)-Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sind findige Experten gerade dabei, in eine neue Marktlücke vorzustoßen. "Software-Searcher" nennt sich eine neue Berufsgruppe, die sich darauf spezialisiert hat, hilflosen PC-Anwendern bei der Auswahl der richtigen Software behilflich zu sein. Eine Dienstleistung, die bei geschätzten 30 000 PC Softwarepaketen sehr gefragt ist.

Die Auswahl der richtigen Software ist zu einem großen Problem geworden. In großen Unternehmen in den USA beschäftigen sich mittlerweile ganze Abteilungen nur damit, die richtige Software für die im Unternehmen eingesetzten Computer am Markt aufzuspüren. Jenen Unternehmen, die sich keine eigene Abteilung für diese Zwecke leisten können, stehen eigene Dienstleistungsunternehmen hauptsächlich mit Rat zur Seite, meldet apa. Die "Softwareauswahl" erfolgt in erster Linie in Form von "Adreßbüchern", die Tausende von Programme katalogisieren und klassifizieren. Diese Art von Marktübersichten hat allerdings den Nachteil, daß beispielsweise vor den Mängeln der jeweiligen Programme nicht gewarnt wird.

Eine andere Informationsquelle für leidgeplagte PC-Anwender stellen die PC-Magazine dar, die monatlich eigene Softwarelisten veröffentlichen, die auch Programmkritiken enthalten.

Eine der besten Möglichkeiten, die richtige Softwareauswahl zu treffen bieten Unternehmen mit Softwarebibliotheken. Ein Beispiel dafür ist die Sofsearch International Inc. (San Antonio, Texas). Sie setzt Computer zur Speicherung von Informationen über mehr als 30 000 Softwarepakete ein. Das zwei Jahre alte Serviceunternehmen zählt bereits 10 000 Benutzer zu seinem Kundenstock. Die Kunden können gegen eine Gebühr von rund 450 Mark die elektronische Bibliothek benützen, berichtet die österreichische Presseagentur apa.