Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.01.1977

Programmierbares HP-System für Meßdatenerfassung

BÖBLINGEN - Zur Lösung von Problemen bei der Erfassung von Daten aus Bauteile- und Produktionstests bei der Überwachung von Umweltbedingungen, Energieverbrauch, Produktionsvorgängen sowie in der Qualitätskontrolle hat Hewlett Packard ein neues Meßdatenerfassungs-System 3051A entwickelt, das von einen Tischrechner gesteuert wird. Die zu messenden Parameter werden in Form von Wechselspannungs-, Gleichspannungs- und Widerstandswerten erfaßt, der Rechner ermöglicht Meßergebnisse zu analysieren, sie weiterzuverarbeiten und endgültige Resultate aufzuzeichnen oder auszudrucken. Das System kann auf unmittelbar in einen Prozeß eingreifen, Alarm auslösen oder weitere Aktionen veranlassen.

Bestandteile des Systems: Das Digitalvoltmeter 3455A, der Meßstellenumschalter 3495A und der programmierbare Tischrechner 9825A mit einem speziell für dieses System entwickelten ROM, das die Linearisierung von Thermoelementen für Temperaturmessungen ermöglicht.

Der Dialog mit dem System erfolgt über das Tastenfeld des Rechners.

Automatisches Wiederanlaufen (Auto Restart) macht den Betrieb ohne Beaufsichtigung möglich.

Bei der Software handelt es sich um ein Konversationsprogramm (englisch), mit dessen Hilfe Anwenderprogramme wie etwa Linearisierung und Auswertung von Grenzdaten ohne Programmierkenntnisse erstellt werden können.

Informationen: Hewlett Packard GmbH, Herrenberger Straße 110, 7030 Böblingen