Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.1979

Programmiergerät mit neuen Funktionen

MÜNCHEN (pi) - Als Weiterentwicklung des "IM 1000" bietet die Münchener Infraton GmbH ein neues Programmiergerät (Hersteller International Microsystems, USA) unter der Bezeichnung "IM 1010" an.

Die Standardkapazität des IM 1010 wird mit 4 K x 8 angegeben. Als Option ist ein RAM-Speicher mit 16 K x 8 lieferbar. Damit sei - laut Infraton - die Möglichkeit gegeben, die mehrfache PROM-Kapazität im RAM zu speichern und "PROMs" blockweise zu programmieren. Die neue "Move"-Funktion erlaube das Laden von PROM-Daten in jede beliebige RAM-Position sowie das Verschieben von Worten oder Blöcken innerhalb des RAM-Speichers.

Als besonders wichtig für den Anwender hebt Infraton das neue "CHANGEMOD" hervor. Hiermit bestehe ein sicheres Programm, um die PROM-Module während der Arbeiten auswechseln zu können, ohne die Daten im gesamten RAM-Speicher zu verändern.

IM 1000-Anwender können ihr Gerät durch einen ebenfalls von Infraton vertriebenen Bausatz zum IM 1010 aufrüsten. Die Standardversion des IM 101D wird für 440 Mark angeboten.