Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Digital Equipment GmbH:


08.04.1983 - 

Programmpakete für Fertigung und Büro

Digital Equipment stellt auf dem Messe-Hauptstand eigene Anwendungsprogramme im Bereich kommerzieller Aufgabenstellungen vor, aber auch Branchenlösungen, die zusammen mit neun kommerziellen Vertriebspartnern demonstriert werden.

Lösungen für die Fertigungsindustrie, darunter das PS-System, das mit mbp (Mathematischer Beratungs- und Programmierdienst, Dortmund) vertrieben wird. An DEC-eigener Anwendungssoftware wird gezeigt Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Vorkalkulation und Stücklistenwesen. In Vorbereitung sind Kundenauftragsbearbeitung, Anlagenbuchhaltung und Zeitwirtschaft. Sämtliche Pakete laufen auf der sogenannten kommerziellen VAX-11/730.

Lösungen für Büro und Verwaltung demonstriert Digital Equipment am Beispiel seines "ALL-IN-1"-Paketes, das ein Gesamtpaket zur Computerunterstützung von Büroabläufen darstellt.

Dazu gehören elektronische Post und Ablage, Schreibtisch-Verwaltungsfunktionen wie elektronischer Terminkalender und Wiedervorlage, Textverarbeitung (DECtext) und Tabellenrechnungsfunktionen, Ergänzt wird diese Lösung durch die Demonstration der Digital Equipment-Netzwerkfähigkeiten, darunter DECnet, Ethernet, DATEX-P und SNA.

Interaktives Lernen

Ferner werden Anwendungen auf den DEC-Arbeitsplatzcomputern einen Schwerpunkt auf dem Hauptstand bilden. Dazu gehören Branchenlösungen, aber auch branchenübergreifende Pakete aus dem DEC-commerz-Angebot wie Lohn, Auftragsbearbeitung und Finanzbuchhaltung. Demonstriert wird außerdem die Btx, Teletex und Kommunikationsfähigkeit der Arbeitsplatzcomputer zu Rechnern anderer Hersteller beispielsweise IBM und Siemens.

Interaktives Lernen mit der Bildplatte wird am Beispiel eines neuen Trainings-Arbeitsplatzes demonstriert. Vorgeführt wird ein Kursbeispiel, aber auch ein Entwicklungssystem mit dem computerbasierende Kurse entworfen werden können.

Auf dem Stand 1602/1702 in Halle 3 zeigt Digital Equipment eine Auswahl von CAE-Paketen für Ingenieure, zusammen mit zwei Vertriebs- und dreizehn Kooperationspartnern. In den folgenden sechs Bereichen werden die nachstehenden Softwarepakete demonstriert: Mechanisches CAD, Mikroprozessor-Entwicklungssysteme, Finite-Elemente-Methoden, Leiterplattenflechtung, IC Layout, allgemeine Grafik und Schemazeichnungen.

Zusammen mit dem Softwarehaus ADV-Orga wird Digital Equipment zum Thema Software einen der fünf Musterarbeitsplätze im CeBIT-Forum '83 stellen. Diese Sonderschau hat sich zur Aufgabe gemacht, die Büro- und Informationstechnik und ihre Bedeutung für den Wandel der Arbeitsplätze auch für jene Messebesucher deutlich zu machen, die keine Computerfachleute sind.

Gezeigt werden fünf beispielhafte Arbeitsplätze, wie sie bei Herstellern und Anwendern von Büro- und Informationstechnik verbreitet sind. An einem davon wird gezeigt, wie Software "gemacht" wird.

Das Softwarehaus ADV-Orga hat sich auf das Entwerfen von Informationssystemen spezialisiert. Am Musterarbeitsplatz für Softwareentwicklung wird gezeigt, wie ein solches System zum Beispiel für Kostenrechnung, im Dialog mit dem Computer entwickelt werden kann. ADV-Orga arbeitet mit einer PDP-11/44 von Digital Equipment und dem VT100- Terminal.

Entwicklungsprogrammhilfen für Hardware und Software zeigt Digital Equipment mit seinem MDE-11, einem Mehrbenutzerentwicklungssystem für Mikroprozessor-Hard- und Software.

Mit diesem Echtzeitentwicklungssystem kann der Benutzer die Integration von Hard- und Software durchführen. Das MDE-11 umfaßt den Steuerrechner LSI-11/23, einen Logik-Analysator, ein Speichersimulator und einen In-Circuitemulator. MDE läuft wahlweise unter den Betriebssystemen RT11, RSX-11M und VMS. Dadurch kann Einzel- und Mehrbenutzer-Softwareentwicklung durchgeführt werden. Unterstützt werden zur Zeit die Mikroprozessoren T-11 und J-11.

Zur Hannover Messe wird das MDE-11-System zu einem günstigeren Preis als bisher angeboten werden.

Informationen: Digital Equipment GmbH, Freischützstr. 91, 8000 München 81, Tel.: 089/95 91-44 10. Halle 1, Stand 2301/2401