Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.2006

Progress nutzt Eclipse

"OpenEdge"-Plattform in Version 10.1 vorgestellt.

Progress Software liefert seine OpenEdge-Plattform für die Entwicklung, den Betrieb und die Wartung von Geschäftsanwendungen in Version 10.1 aus. Neu an dem Update ist, dass die integrierte Entwicklungsumgebung "OpenArchitect" nun komplett auf dem Open-Source-Framework von Eclipse basiert. Objektorientierte Erweiterungen der OpenEdge Advanced Business Language (ABL) sollen zudem das Design und die Implementierung von wiederverwendbaren Softwarekomponenten vereinfachen. Da Web-Services- und Messaging-Standards unterstützt werden, lassen sich die Anwendungen auch in heterogene IT-Landschaften einbinden. Der Hersteller betont in diesem Zusammenhang die Eignung seines Produkts für Service-orientierte Architekturen (SOA).

Keine Migration nötig

Hervorgehoben wird auch, dass man vorhandene OpenEdge-Applikationen unverändert in der Ablaufumgebung von Release 10.1 betreiben kann. Dort haben sie die Möglichkeit, die neuen Failover- und Fallback-Funktionen zu nutzen, um Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit zu erhöhen. Neu sind auch Auditing-Features, über die Entwickler ihre Applikationen so erweitern können, dass sie den Gesetzesvorschriften zur Revisionssicherheit entsprechen. (ue)