Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.12.1989 - 

Anfang 1990 soll Version 6 der Entwichlungswerkzeuge kommen

Progress Software setzt auf 4GL-Systeme

KÖLN (CW) - Die Kölner Progress Software GmbH setzt

auf Sprachen der vierten Generation. Für Anfang 1990 kündigt das Unternehmen die Version 6 seiner 4GL-Entwicklungswerkzeuge an.

Über eine einheitliche Benutzerschnittstelle - Motif und Open Look sind über X-Windows implementierbar - soll " Progress" -Anwendern der Zugriff auf unterschiedliche Datenbanksysteme ermöglicht werden. Das Unternehmen bezeichnet den Effektivitätsgewinn bei der Wartung und Weiterentwicklung von Anwendersystemen als größten Vorzug der 4GL-Umgebung "Progress".

Die Werkzeuge sind unter Unix-Betriebssystemen, MS-DOS, OS/2, VAX/VMS und Ctos/Btos einsetzbar.

Über Decnet und Enthernet lassen sich Herstellerangaben zufolge verteilte Datenbanken auf unterschiedlichen Rechnern zu heterogenen Netzwerken verknüpfen.