Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.01.2006

Progress stärkt seine SOA-Strategie

Unternehmen kauft den Anbieter von Infrastruktursoftware Actional.

Für 32 Millionen Dollar in bar und Aktien will die US-amerikanische Progress Software, Anbieter von Datenbanksoftware und Entwicklungswerkzeugen, den kalifornischen Hersteller Actional übernehmen. Dessen Produkte für das Prozess-Management sollen das Portfolio der Progress-Tochter Sonic Software ergänzen, die sich auf Infrastruktursoftware zum Aufbau und Verwalten Service-orientierter Architekturen (SOAs) spezialisiert hat.

Actional entwickelt mit "Looking Glass" eine Software für das Monitoring verteilter Services sowie mit dem Message-Broker "Soapstation" eine Lösung, mit der sich Sicherheitsrichtlinien und Zugriffskontrollen definieren und implementieren sowie Service-Level-Vereinbarungen verwalten und prüfen lassen. Progress will die Produkte beider Firmen auch separat vermarkten. Mit Actional, das einst als Anbieter von Software für Enterprise Application Integration (EAI) reüssierte, verschwindet ein weiterer SOA-Spezialist vom Markt. Erst vor kurzem hatte Mercury Interactive den Actional-Konkurrenten Systinet gekauft. (as)