Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1992 - 

Belegung eines Steckplatzes nicht erforderlich

Progressive Computing stellt WAN-Protokollanalysator vor

OAK BROOK (pi) - Progressive Computing, eine Tochtergesellschaft von Network General, kündigt nach eigenen Angaben heute den industrieweit ersten PC-basierten Protokollanalysator für Weitverkehrsnetze (WANs) an, der ohne Belegung eines Steckplatzes auskommt.

Das in der Bundesrepublik von Atc mco in Düsseldorf vertriebene Produkt "LM1 Pocketscope" ist ein vollständig ausgestatteter Protokollanalysator, der im Parallel-Port fast jedes Notebook-Rechners, Laptops oder Desktop-PCs eingesetzt werden kann und damit die Leistungsfähigkeit eines PC-basierten Prüfsystems ohne Belegung eines Erweiterungssteckplatzes bietet. Diese "Two-Slot"-Vorgehensweise erweitert laut Anbieter die Einsatzmöglichkeiten von Systemen dieser Art und befreit den Techniker von der Notwendigkeit, eigene PCs oder spezielle Protokollanalysatoren zum Kunden mitzubringen. LM1 Pocketscope mit LCD-Display ist kleiner und leichter als ein Telefonhörer. Netzbetrieb ist genauso möglich wie die Stromversorgung über Batterie.

LM1 Pocketscope wurde nach Angaben von Progressive Computing für X.25, SNA sowie asynchrone und bisynchrone Netze mit Geschwindigkeiten bis zu 19,2 KB entworfen. Über folgende Test- und Fehlerbehandlungsmöglichkeiten verfügt der Protokollanalysator:

- Wiedergabe in englischer Sprache: LM1 Pocketscope decodiert SNA, X.25 sowie QLLC und gibt den englischen Wortlaut entsprechend der Standard-Protokoll-Spezifikation wieder.

- Flexible Anwendungsentwicklung: Mit dem "Power Skript Custom Test Builder" steht ein Tool zur Verfügung, mit dem sich spezielle Testfolgen erstellen lassen.

- Test Suite Library: Die wichtigsten Protokolle wie asynchron, bisynchron, LAPB, SDLC und SNA können aus dem Menü getestet werden.

- Bert-Test. Der Analysator unterstützt die G.821-Spezifikation von CCITT, so daß die Qualität einer Kommunikationsverbindung mit dem Bert-Test einfach interpretiert werden kann.

LM1 Pocketscope wird ab März 1992 als Teil der LM1-Produktfamilie von PC-basierten WAN-Analyseprodukten ausgeliefert. Der US-Preis soll 2890 Dollar pro SNA- beziehungsweise X.25-Protokoll-Dekodierung betragen.